Die Rallye Monte Carlo wird der IRC auch im kommenden Jahr treu bleiben

Rallye 2010

— 19.07.2010

Die "Monte" bleibt im IRC-Kalender

Die Veranstalter der Rallye Monte Carlo haben der WRC eine Absage erteilt: Der Klassiker bildet auch beim 100. Geburtstag 2011 den Saisonauftakt in der IRC

Bisher gab es im WRC-Kalender für 2011 die Option, den Saisonauftakt schon im Januar mit der Rallye Monte Carlo bestreiten. Schließlich hat man in der WRC und der FIA die Hoffnung nicht aufgegeben, den Klassiker wieder an Bord holen zu können. Auch der neue FIA-Präsident Jean Todt hatte den Wunsch geäußert, dass sich die "Monte"-Veranstalter irgendwann wieder der WRC anschließen.

Doch 2011 - 100 Jahre nach der ersten Rallye Monte Carlo - wird das nicht der Fall sein. Der Automobile Club de Monaco hat heute in einem Statement bekanntgegeben, dass man im nächsten Januar im dritten Jahr in Folge den Saisonauftakt der Intercontinental Rally Challenge IRC bilden wird. Gefahren wird von Mittwoch, 19. bis Samstag, 23. Januar 2011.

Die Route wird für das kommende Jahr leicht verändert. Am ersten Tag wird in der Region Ardèche gefahren, am zweiten Tag führt die Route durch das Département Drôme. Am dritten Tag geht es wieder in die Berge oberhalb von Monaco. Die beiden nächtlichen Überquerungen des berühmten Col de Turini stehen dabei natürlich auch wieder auf dem Programm. Insgesamt umfasst die Route 13 Wertungsprüfungen mit 321 gezeiteten Kilometern.

Die Amateurfahrer sollen im nächsten Jahr besonders im Mittelpunkt stehen, erklärt ACM-Chef René Isoart: "Amateurfahrer haben für einige der schönsten Episoden in der Geschichte der Rallye Monte Carlo gesorgt. Dank ihres Engagements konnte sich die Rallye entwickeln und steht nun für ein sehr erfolgreiches Jahrhundert Automobilsport. Deshalb möchten wir diesen Geist beim 100. Geburtstag wieder aufleben lassen."

Im September möchte der ACO einige Initiativen vorstellen, mit denen Amateurfahrer ermutigt werden sollen, bei der historischen Auflage der "Monte" 2011 an den Start zu gehen.

Fotoquelle: IRC


Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.