Sébastien Ogier fährt in Finnland zum ersten Mal im Citroen -Werksteam

Rallye 2010

— 27.07.2010

Ogier: Stolz, Druck und Erwartungen

Sébastien Ogier gibt an diesem Wochenende in Finnland sein Debüt im Citroën-Werksteam und sieht sich für die Herausforderung gerüstet

Sébastien Ogier steht ein wichtiges Wochenende bevor. Der junge Franzose gibt bei der Rallye Finnland sein Debüt im Citroën-Werksteam. Daniel Sordo übernimmt dabei seinen Platz in der Junioren-Mannschaft neben Kimi Räikkönen. Gleiches gilt für die weiterennich ausstehenden Schotterläufe in Japan und Großbritannien. Und im kommenden Jahr steigt Ogier dann endgültig auf in die Werksmannschaft und wird neuer Teamkollege von Superstar Sébastien Loeb.

"Ich bin vor allem stolz und freue mich sehr", sagt Ogier gegenüber 'wrc.com' über seinen Aufstieg. "Es ist der Traum eines jeden Fahrers, eines Tages für ein Werksteam zu fahren. Das war bei den Citroën-Junioren zwar schon mehr oder weniger der Fall. Es hat mir ein Top-Auto hingestellt. Aber das ist nun ein Schritt ganz nach oben, da ich Teil des amtierenden Weltmeisterteams werde."

Er sei glücklich, auch wenn jetzt "mehr Druck und höhere Erwartungen" auf ihm lasten. Aber: "Ich versuche, mir selbst nicht unnötig den Kopf zu zerbrechen und bereite mich auf diese Rallye vor wie auf die anderen davor auch." Neu ist für ihn allerdings, das er nun um Punkte fährt, die Citroën im Kampf um den Markentitel braucht: "Das Ziel ist also ein bisschen anders, aber die Herangehensweise bleibt gleich."

Ogier ist bisher nur zweimal in Finnland an den Start gegangen: 2008 im Citroën C2 R2, 2009 im C4 des Juniorteams. Er und Beifahrer Julien Ingrassia haben sich intensiv auf das Wochenende vorbereitet. "Wir werden unser Bestes geben", kündigt der 26-jährige Franzose an. "Es ist eine schwierige Rallye mit hohen Durchschnittsgeschwindigkeiten. Und die Bäume sind nie besonders weit von der Piste weg! Das sorgt für einen Adrenalinschub, aber das gefällt uns. Wir sind bereit, uns der Herausforderung zu stellen und sind absolut entschlosssen zu zeigen, dass das Vertrauen in uns gerechtefertigt ist."

Seine Zielsetzung für das Wochenende macht Ogier ganz davon abhängig, was das Team von ihm verlangt. Doch einen Platz unter den Top 3 peilt er mindestens an: "Seit Beginn der Saison haben wir gezeigt, dass wir es auf Schotter mit den besten aufnehmen können. Auch wenn es sicher schwierig wird, wäre ein Platz auf dem Podium ein großartiges Ergebnis."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.