Mikko Hirvonen macht sich Hoffnungen auf seinen zweiten Finnland-Sieg

Rallye 2010

— 29.07.2010

Shakedown: Hirvonen knapp vorn

Beim Shakedown zur Rallye Finnland ging es eng zu: Mikko Hirvonen Schnellster vor Jari-Matti Latvala und Sébastien Loeb - Noch ist es Hochsommer in Finnland

Bei hochsommerlichen Temperaturen von 34 Grad Celsius wurde heute Vormittag der Shakedown zur Rallye Finnland abgehalten. In Finnland herrscht gerade eine Hitzewelle, das Land verzeichnet den heißesten Sommer seit 1934. In der Folge ist auch der Schotter auf den staubtrockenenen Pisten lockerer als normal. Doch wenn morgen die Rallye richtig beginnt, könnte sich das Bild ändern, denn die Meteorologen sagen Regen voraus.

Vorjahressieger Mikko Hirvonen (Ford) holte sich auf der 4,46 Kilometer langen Shakedownstrecke in Muurame die knappe Bestzeit. Der Lokalmatador war mit 2:02.2 Minuten eine Zehntelsekunde schneller als sein Teamkollege Jari-Matti Latvala und Citroën-Star Sébastien Loeb, die zeitgleich den zweiten Platz belegten. "Das Auto fühlt sich großartig an. Beim Vortest haben wir viel ausprobiert, aber ich hatte nicht genug Zeit, um Vertrauen in unser Setup zu finden. Jetzt fühle ich mich gerüstet. Ob ich wieder gewinnen kann? Ich würde sagen, dass ich zumindest die Chance habe, darum zu kämpfen", sagte Hirvonen.

Eine weitere Zehntelsekunde hinter Loeb und Latvala reihte sich Sébastien Ogier auf Rang vier ein. Der junge Franzose gibt in Finnland sein Debüt im Citroën-Werksteam. Dani Sordo, der diesmal für die Citroën-Junioren fährt, kam mit einer Zeit von 2:02.6 Minuten auf den fünften Platz.

Citroën-Privatier Petter Solberg fuhr mit seinem C4 auf den sechsten Platz und ist für die Rallye bester Dinge: "Ich habe keine Änderungen vorgenommen und in den ersten Durchläufen war ich der Schnellste. Ich bin wirklich zufrieden, wir hatten keinerlei Probleme", berichtet der Norweger. "Wir hatten einen guten Test, aber die absolut richtigen Dinge getan und ich fühle, dass ich zurück bin, um gegen die Besten der Welt zu kämpfen. Seit Bulgarien hat sich dieses Gefühl verstärkt. Ab jetzt werden wir bei jeder Rallye an der Spitze sein!"

Die Rallye Finnland beginnt heute Abend mit der kurzen "Laajavuori"-Prüfung. Am Freitag und am Samstag stehen dann zwei lange Tage auf dem Programm.

Ergebnis Shakedown WRC (Top 11):

01. Mikko Hirvonen (Ford) - 2:02.2
02. Jari-Matti Latvala (Ford) - 2:02.3
02. Sébastien Loeb (Citroën) - 2:02.3
04. Sébastien Ogier (Citroën) - 2:02.4
05. Dani Sordo (Citroën JT) - 2:02.6
06. Petter Solberg (PSWRT) - 2:03.0
07. Matthew Wilson (Stobart) - 2:04.0
08. Henning Solberg (Stobart) - 2:04.6
09. Mads Östberg (Subaru Impreza) - 2:05.2
09. Kimi Räikkönen (Citroën JT) - 2:05.2
10. Kahlid Al Qassimi (Ford) - 2:06.6
11. Juha Kankkunen (Stobart) - 2:08.4

Fotoquelle: Ford


Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.