Juha Kankkunen begeisterte seine zahlreichen Fans in Finnland

Rallye 2010

— 02.08.2010

Stobart: Gelungener Gaststart von Kankkunen

Das Stobart-Team fuhr in Finnland mit Matthew Wilson und Juha Kankkunen in die Top-10 - Henning Solberg nach Überschlag ausgeschieden

Matthew Wilson sah bei der schwierigen Rallye in Finnland als Sechster das Ziel. Die Freude über diesen Erfolg war dem Briten ins Gesicht geschrieben. Stobart-Ford-Teamkollege Henning Solberg schied nach einer starken Fahrt durch einen Unfall aus. Die Augen vieler Fans waren auf Gaststarter Juha Kankkunen gerichtet, der es in die Punkteränge schaffte.

Nach 19 schwierigen Sonderprüfungen hatte Wilson knapp sechs Minuten Rückstand auf Sieger Jari-Matti Latvala. "Ich bin wirklich glücklich diese Rallye als Sechster zu beenden. Wir haben ein konstantes Tempo die ganze Zeit gehalten und es hat sich ausgezahlt", so Wilson. "Es ist immer eine schwierige Veranstaltung, da viele Lokalmatadoren starten, die alle Strecken gut kennen."

"Die Prüfungen in der Früh des zweiten Tages waren knifflig, aber wir konnten alles unter Kontrolle halten", so Wilson. "Es war aber irgendetwas mit der Steuerung falsch. Ich denke das Auto muss zurück in die Teamgarage und muss vollständig zerlegt und überprüft werden. Gegen Ende ist es noch mit Mads Östberg knapp geworden. Aber wir haben es geschafft vorne zu bleiben. Es war ein gutes Ende einer sehr schwierigen Rallye".

Der vierfache Weltmeister Kankkunen erfreute seine zahlreichen Fans mit Rang acht. "Es hat mich stolz gemacht die Unterstützung von so vielen Menschen an diesem Wochenende zu genießen. Ich bin einfach glücklich hier mit einigen der besten Leute im Rallye-Geschäft zu sein, von denen mich manche seit 20 Jahren kennen. Der zweite Tag war sehr lange und ich wurde nicht gleich warm."

"Es war aber schön, die vielen Menschen am Streckenrand mit einigen Rutschern zu unterhalten, obwohl das eigentlich nicht der schnellste Weg ist. Ich bin mein eigenes Tempo gefahren und habe nicht versucht die Titelaspiranten einzuholen. Mein Ziel waren die Top-10, weshalb ich mit Platz acht sehr glücklich bin. Natürlich ist es auch schön vor Kimi Räikkönen zu sein." Als Krönung erhielt Kankkunen den "Abu Dhabi Spirit of the Rallye Award", eine Auszeichnung, die bei jeder Rallye an den Fahrer vergeben wird, der durch seine Führungskraft, Integrität, Respekt oder Teamgeist hervorsticht.

Weniger Glück hatte Solberg mit seiner österreichischen Beifahrerin Ilka Minor. "Es ist bis zum Ausfall wirklich gut gelaufen. Die Abstimmung des Autos hat sehr gut gepasst", sagt der Norweger. "In den letzten zwei Prüfungen vor meinem Unfall hätte ich beinahe meinen Bruder Petter eingeholt. Der Crash ist deshalb sehr frustrierend. Aber ich habe mein Bestes gegeben und lag vor dem Ausfall in den Top-5. So wie Mikko Hirvonen auch hatte ich einfach Pech. Der kleinste Fehler hat bei dieser Rallye brutale Auswirkungen."

Zwei Autos in den Punkterängen, ein Totalschaden. Teamchef Malcolm Wilson zieht ein positives Fazit. "Es war eine Freude Juha an diesem Wochenende im Team zu haben. Wenn man bedenkt, dass er praktisch keine Erfahrung mit den aktuellen Autos besitzt, ist seine gute Platzierung außergewöhnlich. Ich bin auch sehr glücklich darüber, dass Matthew sein bestes Resultat in Finnland geschafft hat."

"Es ist zweifelsfrei eine der schwierigsten Rallyes des Jahres. Mit den vielen einheimischen Startern ist sein Resultat wirklich beeindruckend. Es war aber enttäuschend, dass Henning ausgefallen ist, speziell weil er gut unterwegs war. Er ist glücklicherweise nicht verletzt. Ich habe keinen Zweifel, dass er zurückschlagen wird."

Fotoquelle: Stobart


Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

News

Rallye Australien: Sekunden-Duell um den Sieg

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.