Sébastien Ogier liegt nach den ersten beiden Prüfungen in Japan in Führung

Rallye 2010

— 09.09.2010

SS1/2: Frühe Führung für Ogier

Sébastien Ogier hat zum Auftakt der Rallye Japan in beiden Zuschauerprüfungen die Bestzeit geholt - Mikko Hirvonen Zweiter, Petter Solberg angeschlagen

Im Land der aufgehenden Sonne geht Selbige schon wieder unter - und die Rallye Japan ist eröffnet. Am heutigen Donnerstagabend Ortszeit standen zum Auftakt zwei Zuschauerprüfungen im Sapporo Dome auf dem Programm. Dabei konnte sich Sébastien Ogier eine frühe Führung herausfahren.

Ogier, der in Japan wieder in Diensten des Citroën-Werksteams steht, holte in beiden Zuschauerprüfungen die Bestzeit. Damit geht er nun mit zwei Sekunden Vorsprung auf Mikko Hirvonen in die morgigen Schotterprüfungen. Ford-Pilot Hirvonen liegt nach den ersten beiden Kurzprüfungen auf dem zweiten Rang.

Auf Rang drei liegt Dani Sordo, der mit Ogier den Platz getauscht hat und in Japan für das Citroën-Junior-Team an den Start geht. Ford-Pilot Jari-Matti Latvala ist Vierter, zeitgleich mit Kimi Räikkönen. Sein Team konnte einen C4 WRC wieder reparieren, nachdem Räikkönen im morgendlichen Shakedown mit einem Betonblock kollidiert war. Dem "Iceman" gelang sogar in der zweiten Prüfung eine beeindruckende zweitschnellste Zeit hinter Ogier.

"Es war ganz okay", bilanziert Räikkönen. "Im ersten Run ging es vor allem darum, ein Gefühl zu entwickeln, nachdem ich heute Morgen den Crash hatte. Der zweite Run war dann in Ordnung." Er geht noch besser platziert Superstar Sébastien Loeb in den Freitag. Der Citroën-Pilot, der in Japan seinen siebten Weltmeistertitel in Folge fix machen könnte, liegt auf Rang sechs.

Unterdessen kämpft Citroën-Privatier Petter Solberg gegen eine schwere Erkältung. Der Norweger schleppte sich durch den Tag und liegt nach den ersten beiden Prüfungen mit 5,7 Sekunden Rückstand zeitgleich mit seinem Bruder Henning (Stobart) auf dem achten Platz.

"Ich bin den ganzen Nachmittag im Bett gelegen und habe geschwitzt", berichtet Petter Solberg sichtlich angeschlagen. "Ich bin nicht besonders gut in Form. Aber so ist es nun einmal. Das gehört dazu, und ich hoffe, dass es mir morgen besser geht. Aber heute war ein sehr schlechter Tag."

Der Sapporo Dome wird nun weitere sechs Zuschauerprüfungen beherbergen. Dort wird auf Asphalt gefahren, während der Großteil der Rallye aber auf Schotter ausgetragen wird.

Zwischenstand nach SS2 (Top 10):

01. Sébastien Ogier (Citroën) - 2:43.2 Minuten
02. Mikko Hirvonen (Ford) + 2.0 Sekunden
03. Dani Sordo (Citroën-JT) + 2.1
04. Jari-Matti Latvala (Ford) + 2.3
04. Kimi Räikkönen (Citroën-JT) + 2.3
06. Sébastien Loeb (Citroën) + 2.4
07. Federico Villagra (Munchi's) + 4.6
08. Henning Solberg (Stobart) + 5.7
08. Petter Solberg (PSWRT) + 5.7
10. Matthew Wilson (Stobart) + 6.6

Fotoquelle: Citroen

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

News

Sebastien Ogier hofft auf schnelle Freigabe von Volkswagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.