Sébastien Loeb bestreitet im Elsass ein wirkliches Heimspiel

Rallye 2010

— 29.09.2010

Rallye Frankreich: Willkommen in Loebs Vorgarten

Nach dem Umzug aus Korsika findet die Rallye Frankreich erstmals im Elsass statt - Zuschauerprüfung in Sébastien Loebs Heimatstadt Hagenau

Bisher war Korsika die Heimat der Rallye Frankreich, doch nach der Rotationspause im Jahr 2009 ist sie nun umgezogen ins Elsass. Rund um den Servicepark bei Straßburg warten 20 neue Asphaltprüfungen auf die Crews. Schnelle Passagen und langsame Abschnitte sorgen dabei für eine abwechslungsreiche Route.

Die Rallye Frankreich wurde erstmals 1956 auf Korsika ausgetragen und gehörte seit der Einführung der Rallyeweltmeisterschaft WRC 1973 fest zu deren Kalender. Aufgrund der Rotation wurde sie 2009 erstmals nicht ausgetragen. Im vergangenen Oktober entschied der französische Motorsportverband FFSA, die Rallye von Korsika ins Elsass zu verlegen. Die dortige "Rally d'Alsace" gehörte bisher zur Französischen Meisterschaft und wurde zuletzt im Mai 2009 ausgetragen.

Die Rallye beginnt am Donnerstag (30. September) mit dem Showstart auf dem Place Kléber in Straßburg. Am Freitagmorgen (1. Oktober) beginnt dann die Rallyeaction. Der erste Tag besteht aus einer Schleife von vier Prüfungen, die zwei Mal durchfahren wird. Insgesamt sind an diesem Tag 145,86 gewertete Kilometer zu absolvieren. Los geht es mit "Hohlandsbourg" in den Vogesen, danach geht es in die berühmten Goldert-Weinberge. Die Route führt am Freitag auch zum Skigebiet am Grand Ballon, bis in eine Höhe von 1.424 Metern über dem Meer. Am Mittag des ersten Tages ist ein Remote-Service in Mühlhausen angesetzt.

Am zweiten Tag geht es über acht Prüfungen mit 149,22 gezeiteten Kilometern südwestlich von Straßburg durch das Unterelsass. Dann steht auch die mit 35,48 Kilometern längste Prüfung der Rallye an, "Pays d'Ormont" (SS11 und SS15).

Am letzten Tag geht es dann in den "Vorgarten" von Superstar Sébastien Loeb, der an diesem Sonntag möglicherweise schon seinen siebten Weltmeistertitel feiern kann. Der Tag im Nordelsass beginnt mit einer 4,20 Kilometer kurzen Zuschauerprüfung in Loebs Geburtsstadt Hagenau. Dnach wird zweimal die 24,70 Kilometer lange WP "Bitche Camp" durchfahren, bevor es noch einmal durch die Straßen von Hagenau geht - wo alles darauf wartet, Loeb als dann siebenmaligen Weltmeister in Empfang zu nehmen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.