Kimi Räikkönen weiß immer noch nicht, was er 2011 machen wird

Rallye 2010

— 05.10.2010

2011: Citroën-Junioren setzen Räikkönen noch keine Frist

Kimi Räikkönen wägt weiter seine Optionen ab, was er 2011 machen möchte - Citroën-Junior-Teamchef Benoit Nogier würde ihn gern behalten, drängt ihn aber nicht

Was seine Zukunft angeht, ist Kimi Räikkönen weiter unentschlossen. "Er hat verschiedene Optionen, Formel 1, WRC oder etwas anderes", so sein Pressesprecher Anthony Peacock gegenüber 'WRC Radio'. Räikkönen wäge derzeit noch weiter ab, welche Optionen die besten sind und was er selbst künftig machen möchte. Wann die Entscheidung fallen wird, kann Peacock noch nicht sagen: "So viel hängt von anderen Dingen ab, auf die Kimi auch keinen Einfluss hat."

Beim Citroën-Junioren-Team, für das Räikkönen in diesem Jahr seine Debütsaison in der WRC bestreitet, würde man den "Iceman" jedenfalls gern weiter an Bord haben. Doch man will den Finnen nicht drängen, sondern wartet - noch - geduldig, bis er seine Entscheidung getroffen hat.

"Im Moment haben wir noch keine Zusage von Kimi für nächstes Jahr", sagte Teamchef Benoit Nogier dem französischen Radiosender 'RMC'. "Bisher gefällt ihm das, was er tut und er zeigt Interesse, weiterzumachen. Er entscheidet selbst über seinen Weg, also liegt es an ihm, uns zu sagen, ob er nächstes Jahr bei uns fahren will oder nicht."

"Ich würde ihn sehr gern wieder im Team begrüßen, falls er weitermachen möchte", so Nogier weiter. "Wir setzen ihm aber keine Frist, denn dazu wäre es noch zu früh." Allerdings werde früher oder später der Tag kommen, "an dem es Zeit ist, eine Entscheidung zu treffen."

Räikkönen war zuletzt mit dem Formel-1-Team Renault in Verbindung gebracht worden. Doch wie es aussieht, wird er dort nicht unterkommen. Renault scheint neben Robert Kubica auch weiter auf Vitaly Petrov setzen zu wollen.

Fotoquelle: Red Bull/GEPA

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.