Robert Kubica fuhr als starker Gaststarter bei der Rallye d'Antibes auf das Podium

Rallye 2010

— 18.10.2010

Kubica: Podium und drei Bestzeiten

Robert Kubica hatte einen starken Gastauftritt bei der Rallye d' Antibes: Er fuhr auf das Podium und gewann drei Prüfungen, unter amderem am Col de Turini

Robert Kubica schnuppert nicht nur in der Formel 1 Podiumsluft, sondern auch im Rallyesport. Der Renault-Pilot machte am Wochenende zwischen den Grands Prix von Japan und Südkorea einen Abstecher nach Südfrankreich. Dort nahm er am vorletzten Saisonlauf der Rallye-Europameisterschaft teil, der Rallye d'Antibes.

Und der Gastauftritt auf den Straßen, die teilweise auch zur Route der Rallye Monte Carlo gehören, verlief für Kubica äußerst erfolgreich: Der Pole fuhr mit seinem fünf Jahre alten Renault Clio S1600 als Dritter auf das Podium. Außerdem ließ er sich vom Feld der etablierten EM-Teilnehmer nicht beeindrucken und holte gleich drei Bestzeiten. Unter anderem entschied er die Prüfung am berühmten Col de Turini für sich. Gewonnen wurde die Rally d'Antibes von Luca Betti vor Michal Solowow, der den Lauf weitgehend dominierte, am Ende aber auf den zweiten Platz zurück fiel.

"Das ist wirklich eine sehr schöne Rallye", sagt Kubica. "Wir haben am Freitag sehr viel Zeit verloren. Aber dann haben wir in einen sehr guten Rhythmus gefunden und konnten mit einem fünf Jahre alten Auto auf Platz drei fahren."

"Am Col de Turini war es großartig, und ich freue mich sehr, dass ich diese Prüfung gewinnen konnte", erklärt der Pole, für den jetzt wieder der Ernst des Lebens beginnt: "Die Formel 1 ist mein Beruf, der Rallyesport ist Spaß, ein Hobby, eine Passion! Jetzt fliege ich nach Südkorea, wo am Sonntag der nächste Grand Prix stattfindet. Ich möchte mich bei den Veranstaltern bedanken und hoffe, hier nächstes Jahr wieder fahren zu können. Wer weiß..."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Rallye-WM 2017: Setzen Privatteams den neuen Polo ein?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.