Kimi Räikkönen wird wohl auch 2011 weiter Citroën in der WRC fahren

Rallye 2010

— 27.10.2010

Räikkönen: Vertragsgespräche auf der Zielgeraden

Laut Citroën-Sportchef Olivier Quesnel steht Ex-Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen kurz vor einer Vertragsverlängerung mit dem Juniorteam

Über die Zukunft von Kimi Räikkönen wurde in den vergangenen Wochen heftig spekuliert. Der Finne hatte zwar immer wieder betont, dass ihm der Rallyesport - trotz bislang ausbleibender Erfolge - viel Spaß bereite, aber dennoch fanden die Gerüchteköche reichlich Zutaten für neue Geschichten. Räikkönen sollte mit Renault in die Formel 1 zurückkehren, oder sogar in den NASCAR-Sport wechseln.

All diese Vermutung entbehren offensichtlich jeglicher Grundlage. Dass sich das Interesse am Comeback in der Königsklasse in Grenzen hält, stellte der Finne unlängst deutlich heraus. Mehr noch: Er ärgerte sich über die Äußerungen seitens Renault, die den Ex-Champion nur zu gern als künftigen Piloten im Gespräch wussten.

Am Ende wird sich wohl zum Jahreswechsel kaum etwas ändern. "Ich weiß, dass Kimis Vertragsgespräche über einen Verbleib im Citroën-Juniorteam gut vorangehen", wird der französische Sportchef Olivier Quesnel im Magazin 'Autosprint' zitiert. "Ich weiß allerdings nicht, wann man etwas Offizielles verkünden wird." Quesnel stellt eine Vertragsverlängerung somit kaum noch in Zweifel. Damit wäre auch ein möglicher WRC-Wechsel zu Ford vom Tisch.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Fotostrecke: Spektakulärer Überschlag bei der WRC in Wales

News

Fotostrecke: Alle Rallye-Weltmeister seit 1979

News

WRC Wales: Evans siegt, Ogier ist Rallye-Weltmeister

News

Spektakulärer Überschlag bei der Rallye GB

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung