Sébastien Ogier wird den Citroën DS3 R3 bei der Rallye du Var fahren

Rallye 2010

— 01.11.2010

Ogier fährt DS3 nach Saisonfinale

Sébastien Ogier bestreitet nach dem Saisonfinale eine Rallye im neuen Citroën DS3 R3 - Zuletzt war Thierry Neuville damit erfolgreich in der Schweiz unterwegs

Nachdem die aktuellen WRC-Boliden nach dem Saisonfinale in Wales ausgemustert werden, gilt die volle Konzentration der Vorbereitung auf das kommende Jahr. Dazu wird Sébastien Ogier mit dem neuen Citroën DS3 R3 an der Rallye du Var in Frankreich Ende November teilnehmen. Das WM-Ass steht nach der starken Vorstellung von Thierry Neuville unter Druck, denn der ist den DS3 zuletzt bei der Rallye du Valais in der Schweiz erfolgreich gefahren.

Dort hat Neuville die Zweiradantrieb-Kategorie gewonnen und im Gesamtklassement Platz drei belegt. Die Rallye führte östlich von Genf über verregnete und teilweise schneebedeckte Straßen. Neuville sollte dort potenziellen Kunden den DS3 schmackhaft machen. "Die Straßenverhältnisse waren knifflig, aber wir sind über dieses Resultat hoch erfreut, aber auch traurig, dass wir aus dem DS3 aussteigen müssen", wird Neuville von 'WRC.com' zitiert. "Wir hatten viel Spaß und das Auto hat gezeigt, dass es sehr konkurrenzfähig und zuverlässig ist."

Der DS3 R3 basiert auf dem neuen FIA-Reglement der Gruppe R3T und wird von einem Vierzylinder 1,6 THP Motor angetrieben. Dieses Turboaggregat wurde auf Basis eines Serienmotors entwickelt und leistet 210 PS. Das sequentielle Sechsganggetriebe ist der Version ähnlich, die im C4 WRC verwendet wird.

Fotoquelle: Citroën

Weitere Rallye Themen

News

Sebastien Loeb beim Test-Comeback

News

Atemberaubend: Wie Drohen von DJI die WRC filmen

News

Rallye Deutschland: Abflug von Neuville

News

Live-Ticker Rallye Deutschland: Der Freitag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung