Die Rallye Jordanien wird 2011 mit der so genannten "Powerstage" abgeschlossen

Rallye 2010

— 09.12.2010

Jordanien präsentiert Details zur "Powerstage"

Ab 2011 bekommt jede WRC-Rallye eine spezielle Prüfung, bei der es Bonuspunkte gibt und die live übertragen wird: Jordanien hat sich bereits eine Prüfung dafür ausgesucht

Eine Neuerung, die es ab 2011 in der WRC gibt, ist die Einführung von so genannten "Powerstages". Jeder veranstaltet wählt eine spezielle Wertungsprüfung aus, bei der die Fahrer Bonuspunkte holen können und die - so weit möglich - live im Fernsehen übertragen wird. Die Rallye Jordanien, die als vierter Lauf im WRC-Kalender für 2011 (14. bis 16. April) steht, hat nun Details zu ihrer TV-Prüfung bekannt gegeben.

Die Jordanier haben die 20. Wertungsprüfung "Baptism Site", die am Sonntag den Abschluss der Rallye bildet, zu ihrer Powerstage auserkoren. Die Prüfung wurde um 3,13 Kilometer gekürzt und ist nun 10 Kilometer lang.

WRC-Vermarkter North One Sport hat sich das Konzept der Powerstages mit dem Ziel ausgedacht, dass 2011 von jedem WM-Lauf live im Fernsehen berichtet wird. Im Normalfall wird jeweils die letzte Wertungsprüfung einer Rallye eine solche Powerstage sein. Die Länge der TV-Übertragungen ist auf eine Stunde ausgelegt.

"Die Reaktionen auf die Powerstages waren extrem positiv", berichtet North-One-Geschäftsführer Simon Long gegenüber 'wrc.com'. "Die TV-Sender würdigen den Schritt, den die WRC hin zur Liveberichterstattung im Fernsehen macht. In der WRC bricht eine tolle neue Ära an, mit neuen Autos und Herstellern, was sie auch für die Zuschauer interessanter macht."

Der siebenmalige Weltmeister Sébastien Loeb findet die Idee der Powerstages gut: "Die Bonuspunkte können den Fahrern helfen, die ein bisschen zurückliegen. Der Sport braucht Berichterstattung. Und wenn es hilft, viel TV-Sendezeit zu bekommen, dann ist das eine gute Sache."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

News

Sebastien Ogier hofft auf schnelle Freigabe von Volkswagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.