Sebastien Ogier bedauert seine ungestüme Fahrweise im Endspurt nicht

Rallye 2011

— 03.02.2011

Ogier über seine Crashs: "Habe eben etwas probiert"

Sebastien Ogier bedauert seine riskante Fahrweise am Ende der vergangenen Saison nicht, hätte aber anders agiert, wenn er noch keinen Citroen-Vertrag gehabt hätte

Sebastien Ogier gelang in der Saison 2010 der endgültige Durchbruch, aber in den letzten drei Rallyes des Jahres machte er eher durch Unfälle als mit Topplatzierungen auf sich aufmerksam. Nach dem er in Japan seinen zweiten WRC-Sieg geholt hatte, hatte der Citroen-Pilot gute Chancen, die Saison als Vizeweltmeister zu beenden.

Doch statt zu versuchen, sicher weitere Punkte zu sammeln, ging Ogier auf Risiko. Er war auf weitere Siege aus statt auf gute Punkteränge. In Frankreich ramponierte er sich auf Rang drei liegend die Aufhängung, in Spanien konnte er Superstar Sebastien Loeb unter Druck setzen, verlor aber bei einem weiteren Unfall 15 wertvolle Minuten, und beim Finale in Wales beendete ebenfalls ein Crash seine Ambitionen auf ein Topergebnis. Bei den drei Rallyes, bei denen es insgesamt 75 Punkte zu holen gab, sammelte Ogier nur neun Zähler. In der Fahrerwertung wurde er statt Vizeweltmeister nur Vierter.

Aber Ogier bedauert seine ungestüme Fahrweise nicht. "Ich habe jetzt ein paar Wochen lang darüber nachgedacht, denn das musste ich tun", wird der 27-Jährige von 'Autosport' zitiert. "Man muss aus seinen Fehlern lernen. Das ist jetzt abgehakt und ich habe es vergessen. Ich konzentriere mich auf die neue Saison. Es waren ein paar schwierige Läufe, und jetzt beginnt eine neue Saison. Ich bedaure es aber nicht. Ich habe eben etwas probiert."

Allerdings räumt Ogier ein, dass er den Endspurt nicht so riskant angegangen wäre, wenn er noch keinen festen Vertrag für das Citroen-Werksteam in der Tasche gehabt hätte. "Wenn es um meine Zukunft gegangen wäre, um meinen Vertrag für diese Saison, dann hätte ich sicher eine andere Strategie gewählt", so Ogier.

Fotoquelle: Red Bull/GEPA

Weitere Rallye Themen

News

WRX Lettland: Timo Scheiders Ford brennt

News

Zehnter Todestag: Erinnerungen an Colin McRae

News

WRC 2018: Citroen will jetzt Sebastien Ogier!

News

WRX Lettland: Highlights von Q3

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung