Kimi Räikkönen schickt sein ICE1-Team auch in der Motocross-WM an den Start

Rallye 2011

— 03.02.2011

Räikkönen schickt Team in die Motocross-WM

Nicht nur WRC: Das ICE1-Team steigt auch in die MotoCross-WM ein - Enduro-Star Kari Tianen als Teamchef - Kimi Räikkönen fix bei zehn WRC-Rallyes dabei

In der Saison 2011 tritt Kimi Räikkönen erstmals mit seinem eigenen Team in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) an: ICE1. Doch die WRC bleibt nicht das einzige Betätigungsfeld für die neue Mannschaft. Denn der "Iceman" steigt mit seinem Team nun auch in die Motocross-Weltmeisterschaft ein. Seine WM-Premiere feiert die Mannschaft am 9. und 10. April im bulgarischen Sevlievo. Der 31-Jährige hatte schon als Kind davon geträumt, Motocross zu fahren, sein Weg führte ihn dann aber in den Automobilsport.

Das hindert ihn aber nicht daran, nun sein eigenes Team in der WM an den Start zu schicken. "Es ist an der Zeit, dem Motorsport in Finnland, der mir so viel gegeben hat, etwas zurück zu geben", wird Räikkönen von 'Motorsport aktuell' zitiert. Die Mannschaft steht auch schon: Als Teamchef konnte Räikkönen niemand geringeren als den siebenmaligen Enduro-Weltmeister Kari Tianen verpflichten. Als Fahrer hat er Toni Eriksson für die Klasse MX1 und Ludde Söderberg für die Klasse MX2 an Bord geholt. Beide werden auf Kawasakis antreten.

Der "Iceman" hat bereits Erfahrung darin, ein eigenes Team in anderen Rennserien einzusetzen. 2004 gründete er gemeinsam mit seinem Manager Steve Robertson Räikkönen-Robertson-Racing. Das Team, das schnell auch unter dem Namen Double-R bekannt wurde, tritt in der Britischen Formel 3 und bei internationalen Formel-3-Veranstaltungen an. In den ersten beiden Jahren 2005 und 2006 fuhr unter anderem Bruno Senna für Räikkönen-Robertson in der Britischen Meisterschaft. Im November 2010 verkauften Räikkönen und Robertson das Team an Anthony Hieatt, der es endgültig in Double-R umbenannte.

Räikkönen musste nicht lange warten, bis er wieder sein eigenes Team hatte: ICE1. Er selbst hat nun seinen Termin-Kalender für die WRC-Saison 2011 bestätigt. Der Finne wird in dieser Saison im Citroen DS3 WRC zehn der 13 Läufe bestreiten. Nach seiner derzeitigen Planung lässt er die Überseerallyes in Mexiko, Argentinien und Australien aus.

Fotoquelle: Citroen

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Al-Attiyah hat Interesse: Kommt das Volkswagen-Privatteam?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.