Mikko Hirvonen (r.) und Jari-Matti Latvala peilen in Schweden den Sieg an

Rallye 2011

— 05.02.2011

Rallye Schweden: Debüt für den Ford Fiesta RS WRC

Ford debütiert in Schweden mit dem neuen Fiesta RS WRC - Mikko Hirvonen und Jari-Matti Latvala rechnen sich Siegchancen aus

Nach über 12.000 Testkilometern ist es soweit: Ford tritt bei der Rallye Schweden zum ersten Mal mit dem neuen Fiesta RS WRC in der Rallye-Weltmeisterschaft an. Der Allradler - gemäß dem neuen technischen Reglement mit einem 1,6-Liter Turbomotor ausgestattet - sollte gerade auf Schnee auftrumpfen können, absolvierte das Werksteam doch allein 2.854 Kilometer auf den verschneiten Pisten Skandinaviens.

Gute Voraussetzungen also für die beiden Piloten Mikko Hirvonen und Jari-Matti Latvala, die zudem beste Erinnerungen an die Rallye in Zentralschweden haben. Hirvonen siegte hier im vergangenen Jahr, Latvala feierte an gleicher Stelle 2008 seinen ersten WM-Laufsieg überhaupt.

"Ich kann die Rallye Schweden kaum erwarten", sagt Hirvonen. "Beim Testen ging es zunächst darum, den Fiesta kennenzulernen und zu verstehen, wie er auf Setup-Änderungen reagiert. Danach konnte ich ernsthaft an der Abstimmung arbeiten. Wir werden sicher die ganze Saison hindurch dazulernen, aber ich bin mit dem aktuellen Entwicklungsstand sehr zufrieden. Unser neues Auto ist nicht so gutmütig wie der Focus RS WRC - ich muss dem Fiesta schon genau mitteilen, wohin es geht."

Latvala ist nach insgesamt fünf Testtagen in Schweden bestens vorbereitet. "Danach wusste ich, was ich für die Rallye brauche. Handling und Balance des Fiesta sind auf Schnee vorbildlich", sagt der 25-Jährige. "Ich gehe sehr zuversichtlich in die Saison. Für das Team steht der Gewinn der Markenwertung ganz oben - es wäre traumhaft, wenn ich auch um den Fahrertitel kämpfen könnte."

Das Ford-Werksteam bringt in Schweden mit Khalid Al Qassimi einen dritten Fiesta RS WRC an den Start. M-Sport-Stobart setzt drei weitere Neuwagen ein. Henning Solberg, Mads Östberg und Matthew Wilson werden die drei Fiesta RS WRC des Ford-Kundenteams pilotieren.

Fotoquelle: Ford

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.