Armindo Araujo steigt mit dem MINI in die WRC-Klasse auf

Rallye 2011

— 17.02.2011

Araujo bekommt Kunden-MINI

P-WRC-Weltmeister Armindo Araujo startet in dieser Saison in einem MINI Countryman WRC - Premiere in Portugal zunächst in einer S2000-Version

Der Aufstieg von P-WRC-Weltmeister Armino Araujo auf die WRC-Ebene ist gesichert. Der Portugiese, der in den vergangenen Jahren mit einem Gruppe-N-Mitsubishi unterwegs war, fährt künftig einen Kunden-MINI Countryman. Sein erster WM-Lauf ist die Rallye Portugal Ende März.

Dort wird er in einer S2000-Version starten, die von Prodrive aufgebaut und von Motorsport Italia eingesetzt wird. Ab der Rallye Italien im Mai soll dann auch die WRC-Version des Countryman für Araujo fertig sein.

Der 33-Jährige ist nach Daniel Oliveira der zweite Kunde für den neuen MINI. Sein Programm umfasst in dieser Saison acht Einsätze in der Rallye-Weltmeisterschaft. Bereits am kommenden Wochenende wird er in Südfrankreich gemeinsam mit den Werksfahrern Dani Sordo und Kris Meeke testen.

"Wir haben schon seit Längerem mit Armindo darüber gesprochen, dass er in einem MINI fährt. Und es ist großartig, dass er nun sein Programm bestätigt hat", erklärt Prodrive-Verkaufsleiter Graham Prew. "Mit zwei aufeinander folgenden Titeln in der P-WRC hat er gezeigt, wie schnell er ist. Im neuen MINI kann er nun seine Kräfte mit den besten Rallyefahrern der Welt messen."

"Es ist fantastisch, dass ich mit einer Marke wie MINI und einem nagelneuen Auto antrete", sagt Araujo gegenüber 'wrc.com'. "Ich werde in einem Satellitenteam fahren, aber von Prodrive unterstützt. Und ich werde die offiziellen Testfahrten bestreiten. So verlasse ich jetzt meine Heimat Portugal, um an diesem Wochenende in Frankreich zu testen."

Araujo hat auch in die Entwicklung des Mitsubishi Lancer Eco X eine Schlüsselrolle gespielt. Jetzt will er seine Fähigkeiten als Entwickler auch beim MINI WRC einbringen. "Prodrive hat mir die Tür geöffnet, und ich werde alles tun, um Kris Meeke und Dani Sordo zu helfen, den MINI da hin zu bringen, dass wir Rallyes gewinnen können", sagt der Portugiese. "Ich habe den Evo X allein zusammen mit Ralliart Italien entwickelt und dabei einen sehr guten Job gemacht. Ich hoffe, dass das bei MINI genau so ist."

Sein Einsatzteam Motorsport Italia ist ein Ableger von Ralliart Italien, der Mannschaft, mit der Araujo in der P-WRC erfolgreich war. Prodrive wird technische Unterstützung bieten. "Ich habe einen Vertrag für ein Jahr unterschrieben, aber meine Sponsoren wissen, dass ich versuche - wie in der P-WRC - ein Drei-Jahresprogramm aufzustellen. Wir erwarten nicht, dass wir auf Anhieb gewinnen, aber das Auto ist gut, und hoffentlich können wir im nächsten Jahr ein paar Podestplätze und Siege holen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

News

Rallye Australien: Sekunden-Duell um den Sieg

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.