Sebastien Ogier auf dem Sprung an die Weltspitze? Armin Schwarz glaubt dran...

Rallye 2011

— 26.02.2011

Schwarz schreibt Loeb/Citroen nicht ab

Rallye-Experte Armin Schwarz geht davon aus, dass Sebastien Loeb und Citroen schon bei einem der nächsten WM-Läufe zurückschlagen werden

Als Sechster beim WRC-Saisonauftakt in Schweden konnte der siebenfache Weltmeister Sebastien Loeb nicht überzeugen. Stattdessen feierte Ford einen von Mikko Hirvonen angeführten Dreifachsieg - und Loeb war selbst in der Citroen-Hackordnung nur die Nummer drei hinter Sebastien Ogier und Petter Solberg. Dennoch sollte man den Franzosen nicht abschreiben.

Davor warnt Rallye-Experte Armin Schwarz, der davon ausgeht, dass Loeb und Citroen schon Anfang März in Mexiko, spätestens aber Ende März in Portugal richtig in die Weltmeisterschaft 2011 einsteigen werden: "Das nehme ich an, ja. Denn Citroen waren ja bisher immer diejenigen, die ein top vorbereitetes Auto und top vorbereitete Fahrer hatten und eigentlich noch nie so richtig gepatzt haben", analysiert er in einem Interview mit 'Motorsport-Total.com', das morgen in voller Länge veröffentlicht wird.

"Für mich war aber ein bisschen enttäuschend, dass Loeb meines Erachtens nach ein bisschen arg schnell die Luft herausgelassen hat, als er gemerkt hat: 'Hoppla, es geht jetzt hier nicht um das Gewinnen, ich habe eine schlechte Startposition, und okay, dann fahren wir halt das heim, was wir haben.' Das einzig Positive ist", so Schwarz weiter, "dass mit Ogier jetzt einer da ist, der vielleicht intern schon einmal Oberluft schnuppert und sich sagt: 'Aha, wenn der Chef nicht mehr den so großen Bock hat und nur noch vorne mitfährt, wenn er meint, vorne mitfahren zu müssen, dann nutze ich die Gunst der Stunde.'"

Dem Deutschen hat bei Loeb "dafür, dass es ein neues Auto ist und er neue Maßstäbe hätte setzen können", der Biss gefehlt: "Ich glaube auch, dass er nach wie vor einer ist, der sich fragt, was er noch an neuen Rekorden und Zielen erreichen könnte. Und da wäre schon gut gewesen, wenn er sich gesagt hätte: 'Ich habe die letzte Rallye mit dem alten Auto gewonnen - und ich gewinne auch gleich mit dem neuen Auto.' Das hat mir ein bisschen gefehlt."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Al-Attiyah hat Interesse: Kommt das Volkswagen-Privatteam?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.