Lächelt Nasser Al-Attiyah bald aus einem WRC-Boliden von Volkswagen?

Rallye 2011

— 15.04.2011

VW: Bekanntgabe des WRC-Einstiegs im Mai?

Der werksseitige Einstieg von Volkswagen in die Rallye-Weltmeisterschaft wird immer wahrscheinlicher - Bekanntgabe im Rahmen der Sardinien-Rallye?

Alles wartet darauf, dass Volkswagen seine Zukunftspläne im Rallyesport offiziell macht. Dies könnte Anfang Mai im Rahmen der Sardinien-Rallye passieren. Für den 5. Mai hat Volkswagen eine Pressekonferenz anberaumt, ohne bisher jedoch auf Details einzugehen.

Ursprünglich sollte ein künftiges Engagement der Wolfsburger bereits im März in Portugal erfolgen. Da bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht alle Details geklärt werden konnten, wurde der Termin verschoben. Offiziell ist es freilich noch nicht, die Indizien sprechen allerdings für einen Einstieg mit einem Polo WRC.

Demnach dürften in der kommenden Saison einzelne WM-Rallyes auf dem Programm stehen, bevor im Jahr 2013 die erste komplette Saison in Angriff genommen wird. Dies berichtet 'Autosport'. Ein Sprecher von Volkswagen sagt dazu lediglich: "Ich kann diese Sache derzeit nicht kommentieren."

Ebenso unklar ist zum derzeitigen Zeitpunkt noch die Frage, wer als Fahrer in Betracht kommt. Die besten Chancen werden im Moment Petter Solberg und Nasser Al-Attiyah eingeräumt. Der Norweger setzt in dieser Saison noch auf einen privat eingesetzten Citroen, während der Katari bereits seit Jahren zum erfolgreichen Dakar-Aufgebot von Volkswagen gehört.

Fotoquelle: Volkswagen

Weitere Rallye Themen

News

WRC Sardinien: Unfall von Kris Meeke

News

WRX in Hell: Zweiter Saisonsieg für Kristoffersson

News

Rallye Polen: Citroen verordnet Meeke Zwangspause

News

Rallye Italien 2017: Tänak siegt zum ersten Mal in der WRC

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung