Chris Atkinson könnte im September in Australien sein WRC-Comeback geben

Rallye 2011

— 19.05.2011

Atkinson vor WRC-Comeback?

Chris Atkinson plant im September bei der Rallye Australien sein Comeback - Start im MINI John Cooper Works WRC?

Chris Atkinson wird aller Voraussicht nach im September beim zehnten WRC-Lauf des Jahres, der Rallye Australien, sein Comeback in der Weltmeisterschaft geben. Der Australier, der zwischen 2004 und 2009 bei insgesamt 67 WM-Läufen für Subaru und Citroen ins Lenkrad griff, plant seine Heimrallye am Steuer eines aktuellen WRC-Fahrzeugs zu bestreiten.

Bei welchem Hersteller Atkinson unterkommt, hängt in erster Linie vom Budget ab. "Ich bin gerade dabei, alles unter Dach und Fach zu bringen", so der Australier gegenüber 'Autosport'. Demnach habe der 31-Jährige bereits mit allen drei gegenwärtig in der Weltmeisterschaft engagierten Werksteams Citroen, Ford und MINI gesprochen.

Die größten Chancen rechnet sich der gegenwärtig in der Asien-Pazifik-Meisterschaft für Proton an den Start gehende Atkinson bei MINI aus. Prodrive-Boss David Richards, der für den Einsatz des MINI-Werksteams verantwortlich zeichnet, lässt durchblicken, dass ein Start in Australien zusätzlich zu den bisher festgesetzten sechs Events durchaus im Rahmen des Möglichen sei.

"Wenn es eine Rallye gibt, die wir unserem derzeitigen Plan hinzufügen, dann sicherlich Australien", so Richards, der die Gespräche mit seinem ehemaligen Subaru-Schützling bestätigt: "Ich habe mich mit Chris darüber unterhalten und sähe ihn sehr gern in einem unserer Autos, sofern das Budget es zulässt."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

WRX Lettland: Timo Scheiders Ford brennt

News

Zehnter Todestag: Erinnerungen an Colin McRae

News

Die Karriere-Highlights von Colin McRae

News

WRX Loheac: Rekordsieg für Kristofferss

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung