Sebastien Loeb beendete den Shakedown in Finnland mit der Bestzeit

Rallye 2011

— 28.07.2011

Finnland: Loeb mit Bestzeit im Shakedown

Die Citroen-Werkspiloten hatten im Abschlusstraining die Nase vorn, bei Ford bleibt man aber gelassen - Heute Nachmittag wird es dann ernst

Sebastien Loeb hat die Vorbereitung auf die Rallye Finnland mit der Bestzeit im Shakedown abgeschlossen. Der Citroen-Werkspilot durchfuhr den 3,19 Kilometer langen "Ruuhimaki"-Parcours mit einer Zeit von 1:35.7 Minuten. Damit war er sechs Zehntelsekunden schneller als sein Teamkollege Sebastien Ogier, der den zweiten Platz belegte. Die favorisierten Finnen aus dem Ford-Werks-Team gaben das Tempo noch nicht vor. Jari-Matti Latvala wurde mit 1:36.6 Minuten Dritter, Mikko Hirvonen wurde nur Achter.

Doch alle genießen diese Zeiten mit Vorsicht. "Ob diese Zeit ein Zeichen dafür ist, wie es in der Rallye läuft, weiß ich nicht", sagt Loeb. Und er setzt sich auch nicht unter Druck: "Ich muss nicht unbedingt gewinnen. Ich muss einfach viele Punkte holen. "Im Moment führen wir die Weltmeisterschaft an, und es wäre gut, wenn wir hier als Führende auch wieder abreisen. Falls ich um den Sieg mitkämpfen kann, werde ich das tun. Aber ich habe hier einmal gewonnen, und ich finde, dass es bei dieser Rallye ziemlich schwierig für mich ist, den Sieg zu holen.

Im Ford-Lager bleibt man trotz der zwei Citroen-Piloten an der Spitze gelassen. "Unser Rückstand auf Sebastien beträgt weniger als eine Sekunde, das geht in Ordnung", sagt Teamchef Malcolm Wilson. "Unsere Fahrer sind mit der Abstimmung ihrer Autos sehr zufrieden, und sie mussten keine weiteren Runden drehen und versuchen, noch eine schnellere Zeit hinzulegen."

Citroen-Privatier Petter Solberg - ebenfalls ein Siegkandidat - belegte hinter Latvala den vierten Platz, gefolgt von Mads Östberg im Stobart-Ford. Ewgeni Nowikow, der in Finnland ebenfalls für Stobart startet, wurde Sechster vor dem früheren Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen im Citroen DS3 WRC.

Auch das MINI-WRC-Team ist in Finnland mit dabei. Dani Sordo und Kris Meeke belegten in ihren John Cooper Works WRC zeitgleich den zehnten Platz. Für Meeke endete der Shakedown allerdings mit einer gebrochenen Windschutzscheibe.

Heute Nachmittag wird es dann ernst bei der Rallye Finnland. Am heutigen Donnerstag stehen bereist drei Wertungsprüfungen auf dem Programm. Los geht es um 17:13 Uhr Ortszeit (16:13 Uhr MESZ) mit der "Lankamaa"-Prüfung. Insgesamt werden heute schon 39,74 gezeitete Kilometer absolviert. Die Rallye endet am Samstagabend.

Ergebnis Shakedown (Top 10):

01. Sebastien Loeb (Citroen) - 1:35.7 Minuten
02. Sebastien Ogier (Citroen) - 1:36.3
03. Jari-Matti Latvala (Ford) - 1:36.6
04. Petter Solberg (PSWRT) - 1:36.8
05. Mads Östberg (Stobart) - 1:36.9
06. Ewgeni Nowikow (Stobart) - 1:37.0
07. Kimi Räikkönen (ICE 1) - 1:37.1
08. Mikko Hirvonen (Ford) - 1:37.4
09. Matthew Wilson (Stobart) - 1:37.4
10. Dani Sordo (MINI) - 1.37.6
10. Kris Meeke (MINI) - 1.37.6

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.