Kimi Räikkönen kam in Finnland am Steuer des Citroen DS3 WRC gut zurecht

Rallye 2011

Räikkönen mit Platz neun beim Heimspiel zufrieden

Kimi Räikkönen beendete seine dritte Finnland-Rallye trotz kleinerer Fehler in den Punkterängen und schöpft Mut für den Rest der Saison
Citroen-Privatier Kimi Räikkönen beendete seinen dritten Start bei seiner Heimrallye in den Punkterängen. Nachdem der Finne gemeinsam mit Beifahrer Kaj Lindström nach der ersten Etappe noch auf Platz 13 lag, zog er im weiteren Verlauf der Rallye das Tempo an und kam schließlich als Neunter ins Ziel.
"Die Prüfungen waren schnell und schwierig wie immer hier", so der ehemalige Formel-1-Weltmeister im Ziel seiner Heimrallye. "Trotz einiger Fehler konnten wir während der der gesamten Veranstaltung ein gutes Tempo gehen. Das stimmt mich für den restlichen Verlauf der Saison zuversichtlich."
Citroen-Kundenteam-Manager Benoit Nogier ist mit dem Ergebnis seines Schützlings ebenfalls zufrieden. "Kimi hat sich seit der vergangenen Saison stetig steigern können. Er macht weiter gute Fortschritte und befindet sich auf einem vielversprechenden Weg." Das Wichtigste sei nach Aussage Nogiers, dass Räikkönen "inzwischen regelmäßig in der Lage ist, die Rallyes in den Punkterängen zu beenden". Darüber, wie seine Zukunft in der kommenden Saison aussieht, hält sich Räikkönen selbst allerdings nach wie vor bedeckt.
Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen