Für Armin Schwarz ist Loeb auch diesmal Favorit in den Weinbergen rund um Trier

Rallye 2011

— 16.08.2011

Schwarz: "Jede Erfolgsserie kann reißen"

Sebastien Loeb hat seit 2002 immer in Deutschland gewonnen - Für Armin Schwarz ist der Citroen-Pilot auch diesmal der Favorit, doch jede Serie reißt einmal

Am kommenden Wochenende findet mit der Deutschland-Rallye ein motorsportlicher Höhepunkt des Jahres statt. Insgesamt 19 Sonderprüfungen müssen die Lenkradartisten bewältigen, bis am Ende Sebastien Loeb als Sieger feststeht. Oder doch nicht? Seit dem Jahr 2002 zählt die Rallye mit Zentrum Trier zum WM-Kalender.

Dauerweltmeister Loeb hat mit Ausnahme von 2009 immer gewonnen. In diesem Jahr fand die Veranstaltung aufgrund des Rotationsprinzips nicht statt. Bevor am Freitag die erste Prüfung losgeht, stellt sich die Frage, ob überhaupt jemand den Citroen-Piloten an seinem neunten Sieg in Deutschland hindern kann.

"Es sieht natürlich jeder Loeb als Sieger, weil er Seriensieger in Deutschland ist. Aber jede Serie reißt einmal", sagt Armin Schwarz, der Europameister von 1996, im Gespräch mit 'Motorsport-total.com'. "Ich will es jetzt nicht verschreien, aber normalerweise müssen er und sein Team bei der Zuverlässigkeit, die sie an den Tag legen, wieder gewinnen."

"Ich kann mir durchaus vorstellen, dass ihm jemand Parole bietet, wobei es natürlich schwierig ist, weil Citroen Petter Solberg nicht so unterstützt, wie es sein sollte. Die zwei Jungs von Ford fühlen sich auf Asphalt nicht besonders wohl und Ogier gibt Schotter als Lieblingsbelag an. Wer bleibt dann über?" Das werden die Prüfungen in den Weinbergen, im Saarland und auch die berühmt berüchtigte Panzerplatte zeigen.

Nach zahlreichen Schotter-Rallyes wartet in Deutschland der erste richtige Härtetest auf Asphalt für die neuen WRC-Boliden. Was macht den Reiz der Deutschland-Rallye aus? "Ich kann jetzt nur für mich sprechen. Für mich waren es immer die drei verschiedenen Charakteristiken der Prüfungen in den Weinbergen der Mosel, im Saarland und in Baumholder", beschreibt Schwarz. "Sie sind vom Rhythmus, vom Belag und vom Anspruch her drei verschiedene Rallyes, die man in einer fährt."

Tausende Zuschauer werden sich wie immer am Straßenrand versammeln, um Loeb, Ogier, Hirvonen, Solberg und Co. in Aktion zu sehen. Welche Zuschauerpunkte kann Schwarz empfehlen? "Ich glaube, die liegen an der Mosel. Dort kann man viele Stellen auf einmal einsehen. Mir persönlich gefallen die Prüfungen im Saarland, weil sie sehr schnell sind. Bei schnellen Strecken sieht man gleich wer wie fährt und wie ein Auto funktioniert."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Spektakulärer Überschlag bei der Rallye GB

News

Citroen: Woran Rückkehr von Ogier für WRC 2018 scheiterte

News

Erfolgreiches Testdebüt des Volkswagen Polo R5

News

Fotostrecke: Alle Rallye-Weltmeister seit 1979

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung