Sebastien Loeb ist bei der Rallye Deutschland noch ungeschlagen

Rallye 2011

— 17.08.2011

Loeb freut sich auf deutschen Asphalt

Die Form stimmt, das Auto funktioniert und der Pilot liebt die deutschen Strecken: Wer soll Sebastien Loeb bei der Rallye Deutschland eigentlich aufhalten?

Acht Siege seit 2002 - das ist die eindrucksvolle Bilanz von Sebastien Loeb bei der Rallye Deutschland. Der Franzose geht als klarer Favorit in den Event, höchstens Citroen-Markenkollege Sebastien Ogier könnte womöglich gefährlich werden. Aber: Kann der Youngster, der in dieser Saison schon drei Siege feierte, auf Loebs Lieblingsgeläuf wirklich mithalten?

"Eine eher untypische Rallye mit unterschiedlichen Bedingungen. Manche mag ich mehr, manche weniger", sagt Ogier. Realistisch fügt er an: "Auch wenn ich im vergangenen Jahr auf dem Podest war, so konnte ich das Tempo des Siegers nicht mitgehen. Ich will zeigen, dass ich mich steigern konnte, aber einfach wird es nicht." Ogier gefällt die Rolle des Außenseits, Loeb nimmt die Favoritenrolle hingegen wie selbstverständlich an.

"Ist doch klar, dass mich in Deutschland alle jagen werden", erklärt er. "Wir sind dort bislang ungeschlagen, aber jede Serie geht einmal zu Ende. Es liegt natürlich an mir, dies zu verhindern." Loeb freut sich vor allem auf seinen geliebten Asphalt. "Die Prüfungen sind schnell und anspruchsvoll. Der Aufschrieb und das Zusammenspiel mit dem Co-Piloten sind die Schlüssel zum Erfolg."

Mit seinem fünften Saisonsieg könnte Loeb einen gewaltigen Schritt in Richtung Titel machen. "Aber es ist noch ein weiter Weg", relativiert er. "Aber mein Sieg in Finnland war wichtig. Ich wollte unbedingt viele Punkte sammeln, bevor es in die erste Asphaltrallye geht. Man kann wohl sagen, dass mir das gut gelungen ist. Die Strategie ändert sich aber dadurch nicht."

"Etwas Ungewissheit bringt die Tatsache, dass wir mit den neuen Autos noch nie eine Rallye auf Asphat bestritten haben", meint Loeb. "Aber die Tests waren gut, außerdem fühle ich mich auf Asphalt immer bestens. Handling und Balance des Autos sind perfekt. Auch ohne elektronische Hilfen wird es gut laufen."

Fotoquelle: Red Bull/GEPA

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

News

Sebastien Ogier hofft auf schnelle Freigabe von Volkswagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.