Kimi Räikkönen wird aus der Fahrergesamtwertung ausgeschlossen

Rallye 2011

— 09.09.2011

Kein Start in Australien: Räikkönen wird bestraft

Das Fehlen bei der Australien-Rallye kommt Kimi Räikkönen teuer zu stehen - Der Finne muss 16.000 Euro Strafe zahlen und sein Team verliert alle WM-Punkte

Um Geld zu sparen hat Kimi Räikkönen auf einen Start bei der Rallye Australien verzichtet. Der Finne, der in diesem Jahr mit seinem eigenen Team in der Rallye-Weltmeisterschaft antritt, kommt nun aber doch nicht ganz so billig davon. Die Rennkommissare der Rallye in Coffs Harbour belegten Räikkönen mit einer Strafe von 16.000 Euro. Außerdem verliert das Team des Finnen sämtliche WM-Punkte und fliegt am Ende der Saison aus der Gesamtwertung.

Der Grund für die Bestrafung liegt in dem Umstand, dass Räikkönen mit seinem Ice-1-Racing-Team nun schon zum zweiten Mal eine Überseerallye auslässt. Da sich das Team zu Saisonbeginn allerdings als WRC-Team eingeschrieben hatte, ist es verpflichtet, an allen Rallyes teilzunehmen, für die es sich angemeldet hatte. Räikkönen musste mindestens sieben Events nominieren, wobei zwei davon außerhalb Europas liegen müssen. Als einzige Überseerallye bestritt der frühere Formel-1-Weltmeister in dieser WRC-Saison aber nur die Rallye Jordanien.

Die 34 WM-Zähler, die Räikkönen bei seinen bisher sechs Rallyeteilnahmen gesammelt hatte, werden nun aus der Gesamtwertung der Teams gestrichen. An den verbleibenden drei WRC-Veranstaltungen in diesem Jahr darf er aber teilnehmen. Da der 31-Jährige an diesem Wochenende nicht in Coffs Harbour weilt, nahm sein Teammanager Benoit Nogier die Strafe offiziell entgegen.

Fotoquelle: Red Bull/GEPA

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Frankreich: Sieg für Neuville und Hyundai

News

WRC Frankreich: Thierry Neuville triumphiert auf Korsika

News

WRC Frankreich 2017: Kris Meeke nach drei Bestzeiten in Front

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung