Sebastien Loeb hat seine gute Form mit der Bestzeit im Shakedown untermauert

Rallye 2011

— 29.09.2011

Frankreich: Loeb im Shakedown voran

Sebastien Loeb hat im Shakedown zu seiner Heimrallye in Frankreich die schnellste Zeit aufgestellt - MINI-Pilot Dani Sordo gleichschnell wie Sebastien Ogier

Weltmeister und Vorjahressieger Sebastien Loeb hat bei der Rallye Frankreich gleich eine Duftmarke gesetzt. Den 2,2 Kilometer langen Shakedown absolvierte der Citroen-Pilot in 1:47.1 Minuten am schnellsten. Sein französischer Landsmann und Teamkollege Sebastien Ogier war um zwei Zehntelsekunden langsamer und reihte sich auf der inoffiziellen Zeitenliste als Zweiter ein. Bereits in Deutschland hatte Citroen die Asphalt-Rallye dominiert.

Wie auch in Trier präsentierte sich MINI von Anfang an stark Dani Sordo, der in Deutschland den ersten Podestplatz für den John Cooper Works WRC erobert hatte, markierte die gleiche Zeit wie Ogier. Erst dahinter reihte sich mit Jari-Matti Latvala der erste Ford ein. In Frankreich sind die Werks-Fiesta schwarz lackiert und haben weiße Aufkleber. Trotz der neuen Farben fehlte dem Finnen über eine halbe Sekunde auf die Bestmarke.

Sein Teamkollege Mikko Hirvonen reihte sich erst an der zehnten Stelle ein. Besser lief der Auftakt für Citroen Privatier Petter Solberg. Insgesamt sechs Mal ist der Norweger die Strecke abgefahren und war anschließend mit seinem Fahrzeug zufrieden. Hinter Solberg folgte mit Kris Meeke der zweite MINI. Henning Solberg, der wie gewohnt mit seiner österreichischen Co-Pilotin Ilka Minor unterwegs ist, markierte die siebtschnellste Zeit.

Für Ex-Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen ist Asphalt ein "normalerer" Belag als Schotter. In seinem schnellsten Versuch fehlten dem Citroen-Piloten 1,4 Sekunden auf den Bestwert. Stobart-Ford-Fahrer Matthew Wilson war als Neunter knapp Schneller als Hirvonen.

Die Shakedown-Zeiten (Top 10):

01. Sebastien Loeb (Citroen) - 1.47,1 Minuten
02. Sebastien Ogier (Citroen) - 1.47,3
03. Dani Sordo (MINI) - 1.47,3
04. Jari-Matti Latvala (Ford) - 1.47,9
05. Petter Solberg (Citroen) - 1.48,1
06. Kris Meeke (MINI) - 1.48,2
07. Henning Solberg (Ford) - 1.48,3
08. Kimi Räikkönen (Citroen) 1.48,5
09. Matthew Wilson (Ford) - 1.48,6
10. Mikko Hirvonen (Ford) - 1.48,9

Fotoquelle: PHOTO4 xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.