Sebastien Loeb krönte sich am Freitag in Wales vorzeitig zum WRC-Champion 2011

Rallye 2011

— 12.11.2011

Loeb: "Seltsames Gefühl"

Nach dem Gewinn seines achten WRC-Titels in Folge peilt Sebastien Loeb nun den Sieg beim Saisonfinale in Wales an - Mikko Hirvonen als neuer Teamkollege?

Sebastien Loeb krönte sich am zweiten Tag der Rallye Großbritannien vorzeitig zum Rallye-Weltmeister 2011. Für den Franzosen ist es der achte WRC-Titel in Folge. In der Saison 2004 begann Loeb am Steuer eines Citroen Xsara seine beeindruckende Serie. In den Jahren 2005 und 2006 holte er sich mit dem Xsara seine WRC-Kronen Nummer zwei und drei, wobei er den Titel 2006 für das Kronos-Team errang.

Zur Saison 2007, der Debütsaison des Citroen C4, wechselte Loeb zurück ins Werksteam und zog mit diesem Modell in den Jahren 2007, 2008, 2009 und 2010 vier weitere Titel an Land. Der aktuelle Titel in der Debütsaison des Citroen DS3 markiert für den 37-Jährigen den achten in Folge.

"Es ist eine seltsame Situation, hier bei Regen mitten im Wald zu stehen und zu wissen, dass wir wieder die Weltmeisterschaft gewonnen haben. Ich kann es nicht glauben", so Loeb am Freitagabend. "Acht Titel sind eine tolle Sache. Normalerweise gibt es eine große Party, wenn du eine Weltmeisterschaft gewinnst, die muss nun aber noch warten. Das große Ziel war, den Titel zu holen. Das haben wir geschafft. Nun geht es darum, die Rallye zu gewinnen."

Mit seinem achten Titel ist Loeb jetzt vor Formel-1-Pilot Michael Schumacher alleiniger Rekordhalter auf vier Rädern. "Bis jetzt war ich gleichauf mit Schumi, und es ist schön, dass ich jetzt acht habe. Dieser Titel hat einen besonderen Reiz, weil es ein neuer Rekord ist. Das ist speziell", so der Franzose.

Citroen-Teamchef Olivier Quesnel denkt schon einen Schritt weiter: "Seb ist der Einzige, der so viele Titel geholt hat, selbst Schumacher hat bei sieben aufgehört. Und Seb wird ja auch im nächsten Jahr noch bei Citroen fahren. Wer weiß, vielleicht werden es dann ja neun Titel."

Mikko Hirvonen, dem nach 2008 und 2009 zum dritten Mal nur der Vizetitel bleibt, winkt für die Saison 2012 das Cockpit des zweiten Werks-Citroen an der Seite von Loeb. Falls es so käme - eine offizielle Entscheidung wird Mitte nächster Woche erwartet - würden auf Loeb "schöne interne Kämpfe" zukommen, wie er sagt. Im Eifer seines Titelgewinns soll Loeb in Wales am Freitag Gerüchten zufolge bereits vermeldet haben, dass Hirvonen in der kommenden Saison sein neuer Teamkollege werden wird.

Fotoquelle: Red Bull/GEPA

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.