Jari-Matti Latvala ist der neue Nummer-eins-Fahrer des Ford-Werksteams

Rallye 2011

— 15.12.2011

WRC: Ford macht weiter und verpflichtet Petter Solberg

Ford setzt sein WRC-Engagement bis mindestens Ende 2013 fort - Ex-Weltmeister Petter Solberg wird zweiter Werksfahrer neben Jari-Matti Latvala

Knapp eine Woche vor Weihnachten hat Ford die bereits seit Monaten anhaltenden Diskussionen um seine Zukunft in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) beendet. Am Donnerstag gab das Ford-Werksteam M-Sport bekannt, dass das Engagement bis mindestens Ende 2013 fortgesetzt wird. Zweiter Werkspilot neben Jari-Matti Latvala wird der Rallye-Weltmeister von 2003, Petter Solberg.

"Die WRC ist der schwierigste Motorsport-Wettbewerb für serienbasierte Fahrzeuge", erklärt Gerard Quinn, Motorsport-Manager von Ford Europa. "Wir meinen, dass der Zeitpunkt unserer Ankündigung richtig ist. Wir mussten in Bezug auf die Stabilität der Meisterschaft zuversichtlich sein und sichergehen, dass sie weiterhin großen Wert und weltweite Aufmerksamkeit genießt. Wir haben es mit unseren Stakeholdern besprochen. Nachdem wir diese Versicherungen erhalten hatten, freuen wir uns wieder darauf, uns auf den Wettbewerb zu fokussieren."

"Wir haben mit M-Sport und seinem Leiter, Malcolm Wilson, ein großartiges Team, sowie in Jari-Matti Latvala einen aufgehenden Stern des Motorsports", fährt Quinn fort. Der Finne habe bereits in der abgelaufenen Saison gezeigt, dass er auf allen Fahrbahnbelägen zu den schnellsten Fahrern zählt. "Wir glauben, dass er in seiner neuen Rolle als Fords Teamleader aufblühen wird."

In Solberg wird Latvala ein erfahrener Teamkollege zur Seite gestellt. Der 37-Jährige verdingte sich seit Subarus WRC-Ausstieg Ende 2008 als Citroen-Privatfahrer, strebte aber stets eine Rückkehr in eines der Werksteams an. Rund elf Jahre nach seinem letzten WRC-Einsatz mit Ford ist ihm dieser Wechsel endlich geglückt. Solberg ersetzt bei Ford Mikko Hirvonen, der 2012 bei Citroen die neue Nummer zwei hinter Rekordchampion Sebastien Loeb wird.

"Die Verpflichtung von Petter Solberg bringt einen der erfahrensten und erfolgreichsten Fahrer zurück ins Team", meint Quinn. "Ein Fahrer-WM-Titel und 13 WRC-Siege zeugen von seinen Fähigkeiten und seine reiche Erfahrung wird für unser Aufgebot ein großer Gewinn sein."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Rallye-WM 2017: Setzen Privatteams den neuen Polo ein?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.