Schlechte Nachricht für Kris Meeke: Der Brite startet wohl nicht bei der "Monte"

Rallye 2011

— 23.12.2011

Kein Geld: Meeke startet nicht bei der "Monte"

MINI startet beim WRC-Saisonauftakt in Monte Carlo offenbar nur mit einem Werksfahrer - Während Dani Sordo gesetzt ist, muss Kris Meeke zuschauen

Die Situation um das MINI WRC Team wird immer undurchsichtiger. Nachdem vor wenigen Tagen bekannt wurde, dass sich MINI entgegen seiner ursprünglichen Planung nach wie vor nicht für die WRC-Saison 2012 eingeschrieben hat, folgt kurz vor Weihnachten der nächste Paukenschlag: Werksfahrer Kris Meeke wird laut Informationen von 'Autosport' nicht für den Saisonauftakt in Monte Carlo nominiert.

Dieser Schritt kommt überraschend, schließlich möchte MINI bei der legendären Rallye Monte Carlo an die Erfolge aus den 1960er Jahren anknüpfen, als die Marke insgesamt dreimal beim Klassiker in den französischen Seealpen triumphierte. Eine erfolgreiche Teilnahme bei der "Monte" sollte zudem den Auftakt in die WRC-Saison 2012 bilden, bei der das MINI Werksteam sämtliche Rallyes bestreiten möchte. 2011 nahm das unter der Leitung von Prodrive formierte Team an sechs WM-Läufen mit dem MINI John Cooper Works WRC teil.

Doch nun stehen hinter der WRC-Zukunft von MINI immer größere Fragezeichen. Zuletzt machten in der Rallye-Szene immer wieder Gerüchte die Runde, wonach es beim WRC-Programm der BMW-Tochtermarke Finanzierungsprobleme gäbe. Auch von Konflikten zwischen MINI und dem Einsatzteam Prodrive war wiederholt die Rede. In Meeke fordern die Budget-Probleme nun ein erstes Opfer.

Der Brite war neben Dani Sordo eigentlich als fester Werksfahrer für die komplette WM-Saison 2012 vorgesehen. Doch wie 'Autosport' nun berichtet, wäre Meeke bei der Rallye Monte Carlo allenfalls als dritter Fahrer zum Einsatz gekommen - sofern die entsprechende Finanzierung zustande gekommen wäre. Dieser Plan gilt nun als gescheitert, stattdessen wird neben Sordo lediglich der vom französischen Motorsportverband FFSA unterstützte Pierre Campana als zweiter MINI Pilot an den Start gehen.

Sordo gilt als gesetzt

Trotz seiner Nichtberücksichtigung soll Meeke, dessen Vertrag mit MINI bis Ende 2013 läuft, im kommenden Jahr an so vielen WRC-Events teilnehmen wie möglich und auch weiterhin für das Team testen. Sordo wird laut eigener Aussage 2012 an mindestens zehn WM-Läufen teilnehmen. "Ich bin erfreut sagen zu können, dass ich im kommenden Jahr in der Rallye-Weltmeisterschaft sein werde", schreibt der Spanier auf seiner Website.

Wie das WRC-Programm von MINI im Detail aussehen wird, ist hingegen noch nicht klar. Eine offizielle Bestätigung, wonach die Marke weiterhin auf Prodrive setzt, steht derzeit ebenso aus wie die Einschreibung als Werksteam in die Rallye-Weltmeisterschaft 2012.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.