Mikko Hirvonen hat sich vor Weihnachten von seinem Team verabschiedet

Rallye 2011

— 24.12.2011

Hirvonen verabschiedet sich von Ford

Kurz vor Weihnachten stattet Mikko Hirvonen seinem ehemaligen Team von M-Sport einen letzten Besuch ab - "Es war sehr emotional"

Nach insgesamt acht Jahren im M-Sport-Team von Malcolm Wilson verlässt Mikko Hirvonen am Jahresende das Ford-Lager und wechselt ins Citroen-Werksteam. Der Finne, der sein neues Arbeitsgerät bereits in der vergangenen Woche testen durfte, besuchte wenige Tage vor Weihnachten die M-Sport-Teamzentrale, um sich von seinen Kollegen zu verabschieden. "Es war keine einfache Sache hinzugehen und Tschüss zu sagen", bekennt Hirvonen gegenüber 'Autosport'. "Es war sehr emotional."

Nach dem Ende der Großbritannien-Rallye und dem knapp verpassten Gewinn der Weltmeisterschaft habe er schlichtweg keine Zeit gehabt, sich von seinem Team gebührend zu verabschieden. Zudem sei zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar gewesen, ob er bei Citroen unterschreiben würde. Doch nun ergab sich die passende Gelegenheit und Hirvonen machte seinem künftigen Ex-Arbeitgeber Komplimente.

"Ich habe zu dem Team ein so fantastisches Verhältnis und so viele gute Freunde innerhalb des Teams", erklärt der 31-Jährige. Im kommenden Jahr, wenn er als Teamkollege von Sebastien Loeb für Citroen startet, werde vieles sicherlich anders sein. "Aber ich bin mir sicher, dass wir immer in Verbindung bleiben werden."

Fotoquelle: PHOTO4 xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Spektakulärer Überschlag bei der Rallye GB

News

Citroen: Woran Rückkehr von Ogier für WRC 2018 scheiterte

News

Erfolgreiches Testdebüt des Volkswagen Polo R5

News

Fotostrecke: Alle Rallye-Weltmeister seit 1979

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung