Jari-Matti Latvala möchte ab der zweiten Rallye um Siege kämpfen

Rallye 2012

— 06.01.2012

Latvala: "Habe volle Unterstützung vom Team"

Jari-Matti Latvala sieht sich nach dem Wechsel von Mikko Hirvonen als klare Nummer eins bei Ford, glaubt aber bei der Rallye Monte Carlo nicht an einen Sieg

Nach Mikko Hirvonens Wechsel von Ford zu Citroen sieht sich Jari-Matti Latvala als klare Nummer eins im Ford-Werksteam. Zusammen mit Petter Solberg möchte der 26-jährige Finne Citroen ärgern und Serienweltmeister Sebastien Loeb schlagen: "Ich habe die volle Unterstützung vom Team und weiß, dass es jetzt an mir liegt. Ich möchte dort weitermachen, wo ich im Vorjahr aufgehört habe."

"Petter im Team zu haben, wird eine große Hilfe sein", wird er von 'Autosport' zitiert. "Wir kommen zusammen gut vorwärts. Es wird interessant anzuschauen, wie er zurechtkommt, wenn er über das gleiche Material wie die anderen Werksfahrer verfügt."

In zwei Wochen geht die neue Saison los. Bei der ersten Veranstaltung geht es aber in erster Linie um Schadensbegrenzung: "Die Monte wird sicher schwierig, weil es Sebastien Loebs Lieblingsrallye ist. Wir können dort nicht um den Sieg kämpfen", erkennt Latvala, der ab der Schweden-Rallye voll angreifen will: "Danach kämpfen wir um Siege."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Alle Rallye-Weltmeister seit 1979

News

Alle WRC-Sieger der Rallye Deutschland

News

Die Karriere-Highlights von Colin McRae

News

Top 10: Die erfolgreichsten WRC-Fahrer

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen