Der Norweger Henning Solberg hat auch in Schweden viele Fans

Rallye 2012

— 12.01.2012

Atkinson & Solberg in Schweden am Start

20 WRC-Boliden haben sich für die zweite Saisonstation in Schweden eingeschrieben - Chris Atkinson feiert ein Comeback und auch Henning Solberg ist dabei

In der kommenden Woche beginnt die neue WRC-Saison mit dem Klassiker in Monte Carlo, doch die Planungen für die zweite Station laufen bereits auf Hochtouren. Insgesamt 20 WRC-Boliden werden in Schweden an den Start gehen, wo zwischen dem 9. und 12. Februar gefahren wird. Bei den Werksteams Ford und Citroen sind die Fahrer klar. Neu hinzukommen wird Nasser Al-Attiyah. Nach seinem Dakar-Einsatz in der heißen Atacama-Wüste wird der Katari in Schweden erstmals am Steuer eines Citroen DS3 WRC sitzen - und das gleich auf Schnee.

Auch Henning Solberg hat seine Nennung in letzter Minute abgegeben. Wie gewohnt wird der Norweger einen Ford Fiesta RS WRC pilotieren. Am Beifahrersitz kümmert sich die Österreicherin Ilka Minor um den Aufschrieb. Überraschend hat Chris Atkinson seine Meldung abgegeben. Der Australier ist zum letzten Mal im Jahr 2009 (Irland) eine WRC-Rallye gefahren. Er hat sich mit einem Subaru Impreza R4 eingeschrieben.

Nicht dabei sein wird Kris Meeke. Der IRC-Meister von 2009 kann aufgrund finanzieller Probleme nicht beim Klassiker in Monte Carlo für MINI an den Start gehen. Auch in Schweden ereilt ihn dieses Schicksal. Stattdessen wird Patrik Sandell in Schweden den zweiten John Cooper Works WRC neben Dani Sordo fahren. Armindo Araujo, Paulo Nobre und Richard Goransson werden private MINI einsetzen. Gespannt darf man auch auf die Auftritte von Mads Östberg und dem Finnen Jari Ketomaa (beide Ford) sein, die in Skandinavien immer stark unterwegs sind.

Volkswagen wird bei allen Rallyes einen Skoda Fabia S2000 für Sebastien Ogier einsetzen. Der zweite Fabia wird in Schweden aber anders besetzt sein als in Monte Carlo. Beim Klassiker darf Kevin Abbring sein Talent zeigen, in Schweden bekommt der amtierende IRC-Meister Andreas Mikkelsen die Chance. Lokalmatador Patrik Flodin wird vor heimischer Kulisse einen Ford Fiesta S2000 pilotieren.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.