Jewgeni Nowikow fuhr beim Shakedown zur "Monte" die schnellste Zeit

Rallye 2012

— 17.01.2012

Monte-Shakedown: Nowikow setzt erste Duftmarke

Die erste Bestzeit der Rallye-Weltmeisterschaft 2012 geht an den Russen Jewgeni Nowikow - Beim Shakedown zur Rallye Monte Carlo war der Ford-Fahrer Schnellster

Nach einer kurzen Winterpause von nur knapp zwei Monaten wurde es heute fr die Teilnehmer der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) bereits wieder Ernst. Der Shakedown in der Nhe von Valence war fr Fahrer und Teams die letzte Gelegenheit vor dem Start der Rallye Monte Carlo, die Autos einem letzten Test zu unterziehen und an den Feinheiten der Abstimmung zu tfteln. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt wartete ein 3,58 km langer Asphaltkurs auf die Teilnehmer.

berraschend waren dabei nicht die WM-Favoriten, sondern zwei Auenseiter die schnellsten. Die erste Bestzeit des Jahres sicherte sich Jewgeni Nowikow. Der Russe, der einen Ford Fiesta WRC des britischen M-Sport-Teams fhrt und zum ersten Mal bei der Rallye-Monte-Carlo am Start ist, war zwei Zehntelsekunden schneller als der Portugiese Armindo Araujo im MINI. Erst auf Rang drei folgt mit Sebastien Loeb der erste WM-Anwrter.

Beachtenswert war auch die zehntschnellste Zeit von VW-Neuzugang Sebastien Ogier. Der Franzose, der in dieser Saison einen Skoda Fabia in der S2000-Klasse fhrt, platzierte sich damit vor zahlreichen WRC-Autos. Da die Rallye Monte Carlo jedoch keine Schotterrallye ist und der Shakedown somit keinen Einfluss auf die Startreihenfolge hat, sind die Zeiten nur von begrenzter Aussagekraft. Fr eine kleine Schrecksekunde sorgte WRC-Rckkehrer Francois Delecour, der mit der Front seines Ford Fiestas leicht die Streckenbegrenzung touchierte.

Shakedown-Zeiten Rallye Monte Carlo (Top 10):

01. Jewgeni Nowikow (Ford Fiesta RS WRC): 2:13.0 min.
02. Armindo Araujo (MINI John Cooper Works WRC): 2:13.2 min.
03. Sebastien Loeb (Citroen DS3 WRC): 2:13.5 min.
04. Petter Solberg (Ford Fiesta RS WRC): 2:13.9 min.
05. Thierry Neuville (Citron DS3 WRC): 2:14.0 min.
06. Jari-Matti Latvala (Ford Fiesta RS WRC): 2:14.0 min.
07. Mikko Hirvonen (Citroen DS3 WRC): 2:14.7 min.
08. Dani Sordo (MINI John Cooper Works WRC): 2:14.9 min.
09. Ott Tnak (Ford Fiesta RS WRC): 2:16.3 min.
10. Sebastien Ogier (Skoda Fabia S2000): 2:17.0 min.

Fotoquelle: PHOTO4 xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

WRC Rallye Spanien: Befreiungsschlag von Citroen und Meeke

News

WRC Rallye Spanien: Kris Meeke fhrt - Debakel fr Hyundai

News

"Nicht akzeptabel": Hyundai geht im WM-Kampf der WRC K.o.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung