Mads Östberg holte sich in Schweden bereits einen dritten Platz ab

Rallye 2012

— 22.03.2012

Östberg glaubt an weitere Fortschritte

Nach Platz vier in Mexiko glaubt Mads Östberg, in Portugal auf das Podium zurückkehren zu können - Neue Herangehensweise beim Setup soll Klarheit bringen

Mads Östberg startete beim zweiten WRC-Lauf des Jahres in Schweden mit Platz drei erfolgreich in seine Saison. Der Ford-Pilot in Diensten des Adapta-Teams ließ bei der anschließenden Rallye Mexiko einen vierten Platz folgen und hofft für die anstehende Rallye Portugal (29. März bis 1. April) auf eine Rückkehr aufs Podium.

Besonderen Optimismus zieht Östberg aus den Erkenntnissen auf den mexikanischen Schotterpisten. "Wir haben dort ein paar Dinge ausprobiert, die wir im Rahmen eines Tests vor der Rallye Portugal vertiefen wollen", so der Norweger gegenüber 'WRC.com'. "Wir werden ab sofort sowohl beim Setup des Autos als auch in puncto Strategie einen neuen Weg gehen", kündigt er an, ohne zu viel verraten zu wollen.

Nach zwei Podiumsplatzierungen in der vergangenen Saison, sieht sich Östberg nach dem guten Saisonstart auf dem besten Weg, weitere Fortschritte zu machen. "Ich bin überzeugt, dass wir das Auto noch deutlich verbessern können. Ich selbst habe ebenfalls noch Luft nach oben", so der 24-Jährige. "Hoffentlich können wir in Portugal wieder um einen Podestplatz mitfahren."

Fotoquelle: xpb images

Weitere Rallye Themen

News

Sebastien Ogier testet Formel-1-Auto von Red Bull

News

Sebastien Ogier im Formel-1-Auto

News

Route der Rallye Deutschland 2017 steht fest

News

WRX Höljes: Heimsieg für Johan Kristoffersson

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung