Dani Sordo nimmt in Argentinien den Platz des verletzten Jari-Matti Latvala ein

Rallye 2012

— 18.04.2012

Sordo ersetzt Latvala in Argentinien

Dani Sordo wird bei der Rallye Argentinien den Platz des verletzten Jari-Matti Latvala im Werksteam von Ford einnehmen

Das Werksteam von Ford ist bei der Suche nach einem Vertreter für den verletzten Jari-Matti Latvala fündig geworden. MINI-Pilot Dani Sordo wird zusammen mit Beifahrer Carlos del Barrio beim nächsten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft im Fiesta WRC sitzen. Schon morgen wird der Spanier in der Nähe der M-Sport-Fabrik in Greystoke erstmals testen und sich so mit dem Auto vertraut machen.

Latvala hatte sich bei einem Skiunfall das Schlüsselbein gebrochen und kann daher an der Rallye Argentinien nicht teilnehmen. Mit Sordo hat das Ford-Werksteam einen hochkarätigen Ersatz gefunden. Der 28-Jährige war verfügbar, nachdem sein Prodrive-Team die Starts bei den Rallyes in Argentinien und Griechenland abgesagt hatte. Daher stand einer Freigabe für den Gaststart im Ford nichts im Wege.

"Dani fährt in diesem Jahr in der Meisterschaft nicht alle Läufe für uns, es ist aber wichtig für ihn, dass er bei so vielen Veranstaltungen wie möglich fahren kann", wird Teamchef Richard Taylor von 'Autosport' zitiert. "Außerdem ist es gut für den Sport, dass Dani dort teilnehmen kann, denn die Zuschauer wollen die besten Fahrer sehen. Ford hatte mit Jari-Matti ein wenig Pech, und wir konnten ihnen helfen, indem wir Dani für Argentinien freistellen."

"Natürlich sind wir enttäuscht, dass Jari-Matti die Rallye verpassen wird, aber seine vollständige und rasche Genesung ist für ihn und das Team das Wichtigste", so Ford-Teamchef Malcolm Wilson ebenfalls gegenüber 'Autosport'. "Wir hatten das Glück, einen Fahrer von dem Kaliber Danis zu verpflichten. Seine Erfahrung in Argentinien hat den Ausschlag gegeben. Er ist dort fünf Mal gestartet und war 2009 Zweiter."

"Die Vereinbarung gilt nur für eine Rallye", sagt Wilson. Beim übernächsten WM-Lauf in Griechenland wird die Rückkehr Latvalas erwartet. "Ich möchte Danis jetzigem Team danken, dass sie uns unter diesen schwierigen Umständen so selbstlos geholfen haben", bedankt sich der Ford-Teamchef bei Prodrive.

Fotoquelle: Red Bull/GEPA

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Al-Attiyah hat Interesse: Kommt das Volkswagen-Privatteam?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.