Dani Sordo zeigte bei seinem einmaligen Start für Ford eine starke Leistung

Rallye 2012

— 04.05.2012

Ford: Keine weiteren Einsätze für Sordo

Ford plant in diesem Jahr keine weiteren Rallye-Einsätze mit Dani Sordo - Teamchef Malcom Wilson steht zu seinen Stammfahrern Jari-Matti Latvala und Petter Solberg

Dani Sordo zeigte bei seinem Einsatz für das Ford-Werksteam in Argentinien die Leistung, die von ihm verlangt worden war. Der Spanier lag bis kurz vor Schluss auf Platz drei und war auf Kurs zu soliden WM-Punkten für Ford. In der Power Stage versagte schließlich die Lichtmaschine des Fiesta RS WRC und Sordo fiel aus. Die Enttäuschung war groß, doch die positive Leistung überwog. Bereits vor Argentinien kamen Gerüchte auf, wonach er in Zukunft den glücklosen Jari-Matti Latvala ersetzen könnte. Teamchef Malcolm Wilson hat diesbezüglich aber keine Pläne.

"Dani ist für uns eine perfekte Rallye gefahren. Natürlich tut es uns sehr leid, dass er so kurz vor dem Ziel ausgeschieden ist", wird Wilson von 'Autosport' zitiert. "Es war aber nur ein einmaliger Start. Wir haben keine Pläne, ihn in diesem Jahr noch einmal im Auto zu haben." Sordo hätte in diesem Jahr ursprünglich die komplette Saison für das Prodrive-MINI-Team fahren sollen, aber aufgrund von finanzieller Probleme wurde das Programm eingeschränkt.

Als sich Latvala beim Skifahren das Schlüsselbein brach, wurde nicht einer der M-Sport-Piloten als Ersatz nominiert, sondern Sordo. Prodrive ließ Argentinien ohnehin aus und wollte dem Spanier Kilometer ermöglichen. Bei der Akropolis-Rallye Ende Mai in Griechenland plant Latvala sein Comeback, während Sordo im MINI nicht dabei sein wird.

Auch bei den Asphalt-Rallyes später in der Saison wird Sordo nicht für Ford fahren. "Jari-Matti ist unser nominierter Fahrer in diesem Jahr", so Wilson. "Wir werden ihn nicht austauschen. Petter ist unser zweiter Fahrer. Warum wollten wir einen von ihnen wechseln? Das würden wir nicht tun, also wird es auch nicht passieren."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Monte Carlo: Start in eine neue WRC-Ära

News

WRC Rallye Monte Carlo: Ogier im Shakedown top

News

Rallye Monte Carlo: Sebastien Ogier im Graben

News

Rallye Monte Carlo: Kris Meeke fliegt ab

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.