Die WRC-Asse könnten nach Brasilien oder Afrika zurückkehren

Rallye 2012

— 05.05.2012

Gastiert die WRC 2013 in Brasilien oder Südafrika?

Brasilien und Südafrika machen sich Hoffnungen auf einen WRC-Lauf ab 2013 - Die Chancen für Südafrika sollen derzeit höher stehen

Der WRC-Kalender für die kommende Saison nimmt langsam Formen an, und es wird aller Voraussicht nach eine neue Rallye geben. Am 9. Mai tagt das nächste Mal die WRC-Kommission und wird einen entsprechenden Kalenderentwurf vorlegen, der dann im Juni bei der Sitzung des Motorsportweltrats der FIA abgesegnet werden könnte. Für den Neuzugang gibt es mehrere Kandidaten. Zum einen macht sich Brasilien Hoffnungen zum ersten Mal seit 1982 wieder einen WM-Lauf durchzuführen. Aber auch in Südafrika sind die Planungen weit fortgeschritten. Daneben macht sich Russland noch Außenseiterhoffnungen auf eine Rallye.

Am vergangenen Wochenende weilte WRC-Managerin Michele Mouton in Sao Paulo beim IndyCar-Rennen und machte sich auch ein Bild vom möglichen Rallye-Lauf. Im Oktober wird zwischen Sao Paolo und Rio de Janeiro eine sogenannte Kandidaten-Rallye durchgeführt, die Voraussetzung für die Aufnahme in den WM-Kalender ist. Mouton hat in ihrer aktiven Karriere übrigens in Brasilien mit einem Audi Quattro gewonnen. Dennoch ist Brasilien derzeit ein Wackelkandidat.

"In Brasilien muss noch viel gearbeitet werden", sagt ein Sprecher, der anonym bleiben möchte, unseren Kollegen von 'Autosport'. "Wir wissen noch nicht, ob die Rallye in Curitiba, Rio oder Sao Paolo stattfinden soll." Dagegen soll es bezüglich Südafrika besser aussehen. "Südafrika wird immer wahrscheinlicher", meint der Sprecher.

In Südafrika soll sich das Rallye-Zentrum in Durban befinden. Die Stadt hat bereits Motorsportveranstaltungen ausgetragen. Zwischen 2005 und 2007 fuhr die A1GP-Serie durch die Straßen Durbans. Zum letzten Mal gastierte die Rallye-WM im Jahr 2002 in Afrika. Mangels Finanzierung wurde die legendäre Safari-Rallye ab 2003 aus dem WM-Kalender gestrichen. Letzter Sieger des Klassikers war Colin McRae.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Rallye-WM 2017: Setzen Privatteams den neuen Polo ein?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.