Jost Capito übernahm heute die Position des Motorsport-Direktors bei VW

Rallye 2012

— 09.05.2012

Capito neuer Volkswagen-Motorsport-Direktor

Führungswechsel beim Volkswagen-Motorsport: Jost Capito hat heute seine Position als Motorsport-Direktor übernommen und Kris Nissen abgelöst

Staffelübergabe bei Volkswagen-Motorsport: Jost Capito hat die Amtsgeschäfte als Motorsport-Direktor übernommen. Ulrich Hackenberg, Mitglied des Vorstands der Marke Volkswagen für den Geschäftsbereich Entwicklung, begrüßte den 53-Jährigen am Mittwoch offiziell und stellte ihn der Belegschaft vor. Zugleich dankte Hackenberg Kris Nissen, der das Werksteam seit 2003 geleitet hatte. In dieser Zeit erzielte Volkswagen neben vielen anderen Erfolgen drei Siege in Folge bei der Rallye Dakar.

"Ich begrüße Jost Capito herzlich als neuen Motorsport-Direktor in unseren Reihen, ich wünsche ihm und dem Team viel Erfolg. Die Übertragung der Amtsgeschäfte von Kris Nissen auf Jost Capito betrachte ich als Übergabe eines Staffelstabes: Dieser Prozess geschieht Hand in Hand und zielt darauf ab, im Anschluss weiter zu beschleunigen. Kris Nissen gilt mein persönlicher Dank, er hat die Mannschaft in den zurückliegenden Jahren zu einem echten Siegerteam geformt", erklärt Hackenberg vor den Mitarbeitern von Volkswagen-Motorsport.

"Ich freue mich sehr darauf, mit diesem starken Team zusammenzuarbeiten und habe großen Respekt vor den bisherigen Erfolgen. Mein erster Eindruck ist, dass die Mannschaft mit großer Begeisterung arbeitet und dazu sympathisch und freundlich agiert. Auf uns alle warten große und interessante Aufgaben, die wir mit großer Motivation angehen werden. Mein Dank gilt auch Kris Nissen, der sehr gute Vorarbeit geleistet hat und der sich weiter einbringt, um die Übergabe harmonisch zu gestalten", sagt Capito.

"Ich bin sehr stolz darauf, was die Mannschaft in den vergangenen Jahren erreicht hat. Volkswagen hatte nie zuvor ein so umfangreiches und vor allem so erfolgreiches Motorsport-Programm wie heute. Das ist der tollen Arbeit des gesamten Teams zu verdanken. Ich danke Dr. Hackenberg für sein Vertrauen und seine Unterstützung und wünsche dem Team und Jost Capito alles Gute für die Zukunft", so Nissen, der dem Unternehmen nun beratend zur Verfügung steht.

Nach dem Hattrick mit dem Race Touareg bei der legendären Rallye Dakar stellt sich Volkswagen einer neuen Herausforderung im internationalen Motorsport. Ab 2013 startet das Werksteam mit dem Polo R WRC in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) und bereitet sich aktuell auf diesen Einsatz sorgfältig vor. Neben dem Spitzensport engagiert sich Volkswagen auch als Partner von jungen Talenten im Formel- und Tourenwagensport, beispielsweise mit dem Volkswagen Scirocco R-Cup mit Bio-Erdgas-Antrieb im Rahmenprogramm der DTM, als Motoren-Hersteller in der Formel 3 sowie in vielen weiteren Markenpokalen und Meisterschaften rund um den Globus.

Fotoquelle: Volkswagen

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

News

Rallye Australien: Sekunden-Duell um den Sieg

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.