Kimi Räikkönen würde gerne an seiner Heim-Rallye teilnehmen

Rallye 2012

— 24.05.2012

Räikkönen plant Start bei der Rallye Finnland

Kimi Räikkönen möchte in diesem Jahr an der Rallye Finnland teilnehmen, benötigt dafür aber noch die Zustimmung seines Formel-1-Teams Lotus

Kimi Räikkönen plant die Rückkehr in die Rallye-Weltmeisterschaft - wenn auch nur für ein einmaliges Gastspiel. Der Finne möchte bei seinem Heimrennen, der Rallye Finnland, mit einem WRC-Auto an den Start gehen. "Ich würde in dieser Saison gerne bei der Rallye Finnland starten, da es vom Kalender her passt. Aber ich muss mein Team fragen, ob es im Rahmen meines Vertrages möglich ist", wird Räikkönen von 'Motorsport News' zitiert.

Der Rennkalender der Formel 1 steht dem Start nicht im Wege. Nach dem Großen Preis von Ungarn am 29. Juli verabschiedet sich die Formel 1 in eine fünfwöchige Sommerpause. Die Rallye Finnland findet vom 2. bis 5. August statt. Ob Räikkönen jedoch den Segen seines Formel-1-Teams Lotus für den Ausflug in die Rallye-Szene erhalten wird, ist durchaus fraglich. Denn das Team ist in dieser Beziehung ein gebranntes Kind.

Anfang 2011 verunglückte Robert Kubica, der die Formel-1-Saison für das zu diesem Zeitpunkt noch unter dem Namen Renault operierende Team fahren sollte, bei einer Rallye in Italien am Steuer eines Skoda Fabia S2000. Der Pole zog sich lebensbedrohliche Verletzungen zu, die Rehabilitation dauert nach wie vor an. Ob er jemals wieder in der Formel 1 fahren wird, ist mehr als fraglich.

Räikkönen, der 2007 den WM-Titel in der Formel 1 gewann, war 2010 in die Rallye-WM gewechselt, wo er einen werksunterstützten Citroen fuhr. Doch der Finne erzielte in seinen zwei Jahren in der Rallye-WM jedoch nicht die gewünschten Ergebnisse. Ein fünfter Platz bei der Rallye Türkei in seiner Premierensaison war sein bestes Resultat. "Ich wusste, dass es schwierig werden würde, da ich vorher schon einige Rallyes gefahren bin. Und ich wusste, dass es in der höchsten Liga nicht einfacher wird", erklärt der Finne.

Dennoch muss er eingestehen: "Natürlich hätte ich gerne bessere Ergebnisse erzielt." Da ihm dies nicht gelungen ist, brennt Räikkönen weitere Starts in der Rallye-WM, bei denen er diese Scharte auswetzen kann. "Ich bin noch nicht fertig, ich will dorthin zurückkehren, entweder während meiner Karriere oder danach."

Fotoquelle: Red Bull/GEPA

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

News

Rallye Australien: Sekunden-Duell um den Sieg

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.