Sebastien Ogier/Julien Ingrassia greifen in Finnland wieder ins WRC-Geschehen ein

Rallye 2012

— 14.06.2012

VW: Kein Start in Neuseeland

Volkswagen-Teammanager Sven Smeets begründet den Verzicht auf die Rallye Neuseeland und sieht darin einen Vorteil im Hinblick auf die kommende Saison

Anders als bei den bisherigen Läufen der WRC-Saison 2012 wird Volkswagen bei der Rallye Neuseeland (21. bis 24. Juni) nicht mit zwei Skoda Fabia S2000 antreten. Der Konzern entschied sich dafür, den Übersee-Trip auszulassen und wird stattdessen die Entwicklung des VW Polo R WRC im Hinblick auf den Werkseinstieg in der kommenden Saison weiter vorantreiben.

"Nicht nach Neuseeland zu fliegen, erlaubt uns im Juni und Juli eine hundertprozentige Konzentration auf die Entwicklung des Polo R WRC", wird Volkswagen-Teammanager Sven Smeets von 'WRC.com' zitiert. Während sich die Werksteams von Citroen und Ford am anderen Ende der Welt duellieren, stehen auf dem VW-Fahrplan in den kommenden Wochen Testfahrten in Griechenland, Finnland und Deutschland.

Die zweite Hälfte der WRC-Saison wird am ersten August-Wochenende mit der Rallye Finnland eingeläutet. Dort wird dann auch VW wieder mit zwei Skoda Fabia S2000 am Start sein. "Ab August wird es für alle Beteiligten wieder hektisch zugehen", blickt Smeets voraus. Innerhalb von drei Monaten stehen dann sechs WM-Läufe auf dem Programm. Dazu kommen weitere Testfahrten. "Wir müssen bis Januar soweit sein, also werden wir das Testprogramm gegen Ende des Jahres intensivieren", kündigt der VW-Teammanager an.

Das diesjährige Engagement von Volkswagen in der S-WRC-Wertung dient in erster Linie dazu, bei den unterschiedlichen Rallyes wertvolle Erfahrungen im Hinblick auf die kommende Saison zu sammeln. Zudem werden an der Seite von Werksfahrer Sebastien Ogier verschiedene Talente als mögliche Teamkollegen für 2013 gesichtet.

Fotoquelle: Red Bull/GEPA

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Rallye-WM 2017: Setzen Privatteams den neuen Polo ein?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.