Petter Solberg wird es auch künftig nicht an Einsatz mangeln lassen

Rallye 2012

— 27.06.2012

Solberg gibt nicht auf: Loeb noch zu holen

Petter Solberg fuhr seinem ersten Saisonsieg auch in Neuseeland hinterher - Dennoch glaubt der Ford-Werkspilot weiter an eine Titelchance

Petter Solberg beendete die Rallye Neuseeland am vergangenen Wochenende auf Platz drei. Aus dem langersehnten ersten Saisonsieg für den Ex-Weltmeister aus Norwegen wurde somit auch am anderen Ende der Welt nichts. Stattdessen fuhr Sebastien Loeb beim siebten Saisonlauf seinen fünften Triumph ein und geht mit einem beruhigenden Punktevorsprung in die letzten sechs Rallyes des Jahres.

Solberg hat vor der Rallye Finnland (2. bis 5. August) bereits 55 Zähler Rückstand auf WM-Spitzenreiter Loeb und liegt hinter dessen Citroen-Teamkollegen Mikko Hirvonen auf Platz drei der Punktetabelle. Dennoch glaubt der ewige Optimist in Diensten des Ford-Werksteams weiter an eine Titelchance in diesem Jahr.

"Das Team ist mit vollem Einsatz bei der Sache", versichert Solberg und fügt hinzu: "Jeder arbeitet unglaublich schwer und wir alle wissen, dass wir ein schnelles Auto haben. Jetzt geht es nur noch um Details, aber ich habe keine Zweifel, dass wir unser Ziel erreichen werden." So oder ähnlich klingen die Parolen des Norwegers schon seit geraumer Zeit. Der ersehnte erste Saisonsieg lässt aber weiterhin auf sich warten.

Die Flinte ins Korn zu werfen, kommt für den Weltmeister des Jahres 2003 allerdings nicht in Frage. "Loeb mag einen großen Vorsprung haben, aber wir erlebten es im vergangenen Jahr, dass er zwei- oder dreimal in Folge ausfiel. Das kann wieder passieren und dann kann alles passieren", so Solberg vielsagend. Eines steht für den Ford-Werksfahrer fest: "Wir werden weiter angreifen und ihn bis zum Ende des Jahres unter Druck setzen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.