Marcus Grönholm fliegt am Wochenanfang zurück in seine Heimat

Rallye 2012

— 08.07.2012

Nach dem Crash: Grönholm auf dem Weg in die Heimat

Ex-Weltmeister Marcus Grönholm ist auf dem Weg der Besserung: Gemeinsam mit der Familie zum Wochenstart zurück nach Finnland

Der zweimalige Rallye-Weltmeister Marcus Grönholm hat bei seinem heftigen Unfall im Rahmen der X-Games offenbar großes Glück gehabt. Der Finne war bei dem Event mit seinem Ford in eine Mauer gekracht und anschließend bewusstlos ins Krankenhaus gebracht worden. Augenzeugen berichteten von einem "ernsten Gesundheitszustand", allerdings sieht die Situation nun wieder deutlich besser aus.

Der Champion von 2000 und 2002 hat das Krankenhaus in Los Angeles bereits verlassen. Der Finne verbringt das aktuelle Wochenende gemeinsam mit seiner Familie in Kalifornien, um am Montag oder Dienstag in seine Heimat zurückzufliegen. In Finnland soll Grönholm unter medizinischer Aufsicht an seiner weiteren Rehabilitation arbeiten. Welche Verletzungen "Bosse" bei dem Unfall erlitten hat, wurde bislang nie offiziell kommuniziert.

"Mein größter Dank gilt dem Rettungsteam und den Mitarbeitern des Krankenhauses", meldet sich Grönholm zu Wort. "Solange man auf die unglaublichen Fähigkeiten solcher Leute nicht angewiesen ist, nimmt man nie wahr, wie großartig Mediziner eigentlich sind. Ich kann ihnen gar nicht ausreichend danken." Ein großes Dankeschön sendet Grönholm auch an Fans, Freunde und Familie: "Meine Kinder und mein Schwiegersohn waren die ganze Zeit bei mir und meine Frau ist extra aus Finnland gekommen."

Auf der englischsprachigen Wikipedia-Seite zum berühmten Rallyepiloten Marcus Grönholm wird der 44-Jährige bereits als "früherer Rallyepilot" bezeichnet. Ob der Finne seine Karriere wird fortsetzen können, steht derzeit noch nicht fest. "Natürlich wird bereits jetzt über meine nächste Rallye gesprochen, aber ich will es Schritt für Schritt angehen", so Grönholm. "Der nächste Schritt ist die Rückkehr in die Heimat. Dann will ich wieder fit werden. Dann sehen wir weiter."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

News

Rallye Australien: Sekunden-Duell um den Sieg

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.