Romain Dumas freut sich auf den WRC-Start in seiner Heimat

Rallye 2012

— 11.09.2012

Dumas fährt Frankreich-Rallye im MINI WRC

Langstrecken-Pilot Romain Dumas wird beim Lauf in Frankreich sein WM-Debüt im WRC-Auto geben - Einsatz ohne vorherige Testfahrten

Neben dem dreimaligen Tourenwagen-Weltmeister Yvan Muller wird es bei der Rallye Frankreich vom 4. bis 7. Oktober noch einen weiteren prominenten Gaststarter aus dem Rundstrecken-Sport geben. Langstrecken-Pilot Romain Dumas wird erstmals in der Rallye-Weltmeisterschaft antreten und für das französische Team Automeca einen MINI John Cooper Works WRC fahren. Dumas ist neben seinen Einsätzen für Audi und Porsche begeisterter Rallye-Fahrer und betreibt seit 2007 sein eigenes Team.

Bisher ging er jedoch nur bei nationalen Rallyes in Frankreich an den Start, daher freut sich der 34-Jährige nun auf seinen ersten Einsatz im WRC-Auto: "Nachdem ich im französischen Cup und der französischen Meisterschaft gefahren bin, wollte ich nun den nächsten Schritt machen und gegen die besten der Welt fahren. Der Zeitpunkt hat in dieser Saison gepasst, und nachdem sich mir die Chance bei Automeca geboten hat, habe ich sofort zugegriffen", sagt Dumas.

Allerdings muss sich Dumas bei seinem WRC-Debüt auf ein ihm völlig unbekanntes Auto einstellen. Bisher fuhr der Porsche-Werksfahrer bei Rallyes einen Porsche 911 GT3 RS. "Ich habe vor der Rallye keine Gelegenheit, den MINI WRC zu fahren, daher werden die ersten Wertungsprüfungen für mich wie ein Training sein. Aber die Rallye ist lang, ich werde versuchen Schwung aufzunehmen und mein Tempo zu steigern. Das wird eine gute und interessante Lernerfahrung werden", so Dumas.

Das Ziel des Franzosen beim Start in Frankreich ist "ganz klar: Ich möchte das Ziel erreichen. Ich will so viele Kilometer wie möglich fahren und Erfahrungen sammeln. Ich bin schon sehr gespannt: auf die WRC im Allgemeinen, der Prüfungen, den MINI zu fahren und auf die Atmosphäre im Elsass." Für Dumas ist es in diesem Jahr nicht der erste Ausflug auf ungewohntes Terrain. Im August nahm er mit seinem Team am legendären Pikes-Peak-Bergrennen teil und wurde dort Zweiter in der Gesamtwertung und gewann seine Klasse.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.