Der Belgier Thierry Neuville wird morgen als Erster auf die Strecke gehen

Rallye 2012

— 13.09.2012

Startreihenfolge in Wales: Neuville Erster, Loeb Dritter

Sebastien Loeb hat seinen gewünschten Startplatz in Wales bekommen, Thierry Neuville wird rund um Cardiff eröffnen - FIA-Kommissare setzen Jewgeni Nowikow vor

Thierry Neuville aus dem Citroen-Juniorteam wird morgen Früh am ersten offiziellen Wettbewerbstag der Rallye Großbritannien in Wales als Erster auf die Strecke gehen. Der Belgier hofft, dass daraus kein Nachteil für ihn entsteht: "Ich wünsche mir Regen über Nacht, sonst wird es schwierig", weiß er. "Es ist eine Herausforderung, aber wir kriegen das schon hin. Mein Ziel ist, die Rallye ohne Fehler zu beenden."

WM-Leader Sebastien Loeb erzielte im Qualifying die Bestzeit und entschied sich daraufhin für den dritten Startplatz, wenn es in Llandudno so richtig losgeht. "Es war eine Teamentscheidung basierend auf den Wetterinformationen, die uns vorliegen", begründet der Franzose seine Wahl. "Wir haben gehört, dass es am Vormittag ganz schön feucht sein könnte, und dann ist der dritte Platz eine gute Ausgangsposition. Wenn es trocken ist, wäre es zudem nicht optimal, Erster auf der Strecke zu sein. Ich wusste auch gar nicht, was Mikko und Thierry tun würden - ich wollte nur Dritter sein."

Teamkollege Mikko Hirvonen, gleichzeitig erster WM-Verfolger von Loeb, ist Zweiter der Startreihenfolge. Als Vierter folgt hinter dem Citroen-Trio der Ford-Werksfahrer Petter Solberg, der sich für Wales gute Chancen ausrechnet: "Ich habe ein sehr gutes Gefühl", sagt der Norweger. "Vergangene Woche hatten wir einen sehr guten Test. Sebastien muss sich hier warm anziehen! Wir wollen diese Rallye unbedingt gewinnen. Ich fühle mich großartig - und zwischen dem Auto und mir hat es endlich geklickt."

Als Nummer fünf folgt Jari-Matti Latvala (Ford), als Zwölfter wird Jewgeni Nowikow (Ford) angreifen. Der Russe hatte sich zwar eigentlich für Platz 14 entschieden, wurde aber von den FIA-Kommissaren aus Sicherheitsgründen nachträglich vor Jan Habig (Ford), der zum ersten Mal ein WRC-Auto fährt, und Paulo Nobre (Mini), der 2012 seine erste volle Saison bestreitet, gereiht.

Startreihenfolge:

01. Thierry Neuville (Citroen)
02. Mikko Hirvonen (Citroen)
03. Sebastien Loeb (Citroen)
04. Petter Solberg (Ford)
05. Jari-Matti Latvala (Ford)
06. Mads Östberg (Ford)
07. Nasser Al-Attiyah (Citroen)
08. Ott Tänak (Ford)
09. Matthew Wilson (Ford)
10. Chris Atkinson (Mini)
...
15. Sebastien Ogier (Volkswagen)

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.