Mikko Hirvonen hat seinen ersten Sieg im Citroen DS3 WRC gefeiert

Rallye 2012

— 23.09.2012

Hirvonen gewinnt in den Vogesen

Bei einer Rallye in den Vogesen hat sich Mikko Hirvonen auf die Frankreich Rallye vorbereitet und vor Mads Östberg gewonnen

Mikko Hirvonen hat an diesem Wochenende einen Erfolg gefeiert. Der Finne nahm an einer Rallye in den Vogesen in Frankreich teil und eroberte den Sieg. Es war Hirvonens erster Sieg für Citroen. Platz zwei ging an Mads Östberg, der zur Vorbereitung auf die Rallye Frankreich mit seinem Ford Fiesta RS WRC teilnahm. Auch für Hirvonen standen die Vorbereitungen auf Frankreich im Mittelpunkt. Auf Asphalt fühlt sich der Vizeweltmeister noch nicht perfekt wohl. Der Anpassungsprozess an den DS3 auf befestigtem Untergrund läuft noch. Der Sieg in den Vogesen war der nächste Schritt. Die Rallye begann am Freitagabend mit zwei Prüfungen, bevor am Samstag am kompletten Tag gefahren wurde.

Von Beginn an wurde Hirvonen seiner Favoritenrolle gerecht. Es war aber nicht einfach, denn am Freitagabend regnete es und die Straßen waren rutschig. "Ich bin noch nie unter diesen Bedingungen auf Asphalt gefahren", sagt Hirvonen. "Es hat so stark geregnet, dass ich die Straße kaum gesehen habe. Es gab viele Pfützen und die Aquaplaninggefahr war groß. Wir mussten auch mit dichtem Nebel und schlechter Sicht zurechtkommen. Außerdem ist diese Rallye sehr technisch, weshalb ich genau aufpassen musste, damit mir kein Fehler unterläuft."

Dennoch entschied Hirvonen die Prüfungen für sich. Am Samstag standen drei Schleifen zu je drei Prüfungen auf dem Programm. Der Finne gewann sieben der neun Prüfungen für sich und baute sich eine komfortable Führung auf. Schließlich hatte er im Ziel 22.2 Sekunden Vorsprung auf Östberg. "Ich bin sehr zufrieden mit diesem Wochenende", fällt das Fazit des Citroen-Piloten positiv aus.

"Es stimmt, dass wir aufgrund des schlechten Wetters am Freitag ins kalte Wasser geworfen wurden, aber wir absolvierten die drei Prüfungen dieser Rallye in sehr unterschiedlichen Bedingungen. Das hat uns geholfen Erfahrung auf diesem Straßenbelag zu sammeln. Wir haben unsere Ziele erreicht. Außerdem dürfen wir nicht vergessen, dass es unser erster Sieg mit dem DS3 war. Jetzt müssen wir das Gelernte bei der Frankreich Rallye umsetzen."

Fotoquelle: Red Bull

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.