Mads Östberg läuft Petter Solberg in Norwegen langsam den Rang ab

Rallye 2012

— 03.11.2012

Haugland: Östberg wird Solbergs Nachfolger

Rallye-Legende John Haugland lobt die Leistungen von Mads Östberg und erklärt, warum er in Norwegen mittlerweile beliebter als Petter Solberg ist

Im Lauf der Saison hat Mads Östberg beste Chancen, die Bronze-Medaille der Saison sicherzustellen. Momentan liegt der Norweger auf Position drei der Fahrerwertung - vier Punkte vor Jari-Matti Latvala und 13 Punkte vor Petter Solberg. Dass Östberg vor dem Werks-Duo liegt, darf als positive Überraschung gewertet werden. Nicht zuletzt durch die Fehler der beiden Werks-Piloten und das konstant hohe Tempo konnte sich der Ford-Privatier in Szene setzen.

"Mads ist ein sehr cleverer Fahrer und sein Tempo entspricht in etwa dem von Petter", analysiert Rallye-Legende John Haugland auf 'WRC.com'. "Okay, Petter hat manchmal einen Vorteil, weil er das Werksauto fährt. Mads hat lediglich ein Kundenauto. Wenn man bedenkt, dass Mads einige Rallyes verpasste, dann ist der dritte Platz in der Wertung sehr gut, auch wenn er die Rallyes beendete, bei denen Petter Fehler machte."

In Norwegen genießt Östberg große Sympathien. "Als Petter 2003 den Titel holte, erhielt Rallye-Sport in Norwegen einen großen Schub. Mittlerweile mögen die Leute Mads mehr, weil er der junge Fahrer ist, der nach oben kommt, während Petters Karriereende näher rückt. Wenn Mads die Chance in einem Werks-Team erhält, dann hat er das Potenzial, in Zukunft ein Weltmeister zu werden. Er hat das Talent dafür", ist sich Haugland sicher.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Rallye Themen

News

Fotostrecke: Die zehn knappsten WRC-Entscheidungen

News

Neuer Holzer R5 Corsa am Rande der Rallye Portugal präsentiert

News

WRC-Kolumne: So wird das nichts, Citroen

News

WRC Argentinien: Thierry Neuville siegt in dramatischem Finale

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung