Dave Wilcock möchte mit Jarkko Nikara einige Rallyes bestreiten

Rallye 2012

— 20.11.2012

Prodrive zeigt Interesse an Nikara

Jarkko Nikaras Vorstellung in Spanien hat Prodrive beeindruckt - Teamchef Dave Wilcock möchte dem Finnen mehr Erfahrung ermöglichen

Mit dem fünften Platz bei der Rallye Spanien hat Jarkko Nikara einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Vor der Veranstaltung hatte der Finne lediglich 50 Testkilometer, um sich an den Mini John Cooper Works WRC zu gewöhnen. Dennoch lieferte er eine eindrucksvolle Vorstellung ab und empfahl sich damit für die Saison 2013.

"Er war ziemlich beeindruckend", bemerkt Teamchef Dave Wilcock gegenüber 'WRC.com'. "Wir würden ihn gerne wieder bei uns begrüßen, damit er für uns fährt. Es ist noch beeindruckender, wenn man daran denkt, dass er erst 50 Kilometer auf unserer Teststrecke fuhr. Das ist nicht die ideale Vorbereitung. Es wäre gut, ihm bei einigen Veranstaltungen die Chance zu geben."

"Wer weiß, was er dann nach etwa sechs Rallyes leisten kann. Wir sollten sicherstellen, dass die Heim-Rallye in Finnland eine davon ist", schildert Wilcock. "Es war eine tolle Rallye", erinnert sich Nikara. "Ich musste am ersten Tag anhalten und einen Plattfuß wechseln. Doch abgesehen davon war es eine tolle Veranstaltung. Natürlich will ich zurückkommen und mehr erreichen."

Fotoquelle: MINI

Weitere Rallye Themen

News

ANZEIGE: Holzer Concept - A new car is coming

News

Fotostrecke: Die zehn knappsten WRC-Entscheidungen

News

Neuer Holzer R5 Corsa am Rande der Rallye Portugal präsentiert

News

WRX Mettet: Überschlag von Kevin Hansen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung