Im Jahr 2014 peilt Hyundai den WRC-Einstieg mit dem Modell i20 an

Rallye 2012

— 17.12.2012

Hyundai i20 erstmals in Europa im Testeinsatz

Der neue Hyundai i20 wurde erstmals in Europa getestet - Bis zum WRC-Einstieg im Jahr 2014 gibt es noch viel Arbeit zu erledigen

Ende September hat Hyundai auf der Motorshow in Paris den neuen Rallye-Boliden präsentiert. Mit einer WRC-Version des i20 wollen die Koreaner im Jahr 2014 in die Rallye-WM einsteigen. Seit der Präsentation wurde es ruhig um Hyundai. In der vergangenen Woche war der Wagen dann erstmals im Einsatz zu sehen. Es war kein richtiger Testeinsatz, denn der i20 wurde auf einem ADAC-Testgelände in der Nähe von Frankfurt einigen Journalisten gezeigt. Mit diesem kurzen öffentlichen Auftritt wollte Hyundai zeigen, dass die Entwicklung planmäßig voranschreitet.

"Wir wollten die Geschichte weiterführen. Wir haben realisiert, dass seit Paris nichts mehr geschehen ist", wird ein Sprecher des Herstellers von 'Autosport' zitiert. "Deshalb haben wir das Auto nach Europa geflogen, um zu zeigen was wir getan haben, und in welche Richtung es geht. Auf diesem Weg wollten wir unsere Bekenntnis zur Rallye-WM abgeben." Noch befindet sich der i20 in einem frühen Entwicklungsstadium. Abgesehen vom Boliden gilt es auch das Einsatzteam aufzubauen.

Im Januar soll der Teammanager vorgestellt werden. Auch auf Fahrerseite ist noch alles offen. Bei der kurzen Demonstrationsfahrt in Deutschland saß ein Testfahrer aus Südkorea am Steuer. Vom Zeitplan her befindet sich Hyundai in einem ähnlichen Rahmen wie die Konkurrenz. Volkswagen präsentierte den Rallye-Einstieg im Mai 2011 und hatte etwa eineinhalb Jahre Vorlaufzeit bis zum Wettbewerbseinstieg mit dem Polo R WRC im Januar 2013. Auch Prodrive entwickelte den Mini John Cooper Works WRC ein Jahr lang, bevor er erstmals im Wettbewerb eingesetzt wurde.

Fotoquelle: Hyundai

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Rallye-WM 2017: Setzen Privatteams den neuen Polo ein?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.