Rallye 2013

— 28.04.2013

Argentinien: Hirvonen & Sordo peilen Sieg an

Die beiden Citroen-Werksfahrer Mikko Hirvonen und Dani Sordo wollen in Argentinien um den Sieg kämpfen und Topergebnisse holen

Citroen tritt bei der Rallye Argentinien mit drei DS3 WRC an. Neben Weltmeister Sebastien Loeb sitzt Mikko Hirovnen im Werksteam. Dani Sordo fährt im zweiten Team des französischen Herstellers. Für Citroen ist Argentinien ein gutes Pflaster, denn Loeb ist seit dem Jahr 2005 ungeschlagen. Davor gewann Carlos Sainz mit einem Xsara WRC. Im vergangenen Jahr wurde Hirvonen hinter Loeb Zweiter. Wenn der Finne noch eine Chance auf den WM-Titel haben will, dann muss auch diesmal ein Spitzenergebnis folgen.

"Seit der Rallye Portugal haben wir getestet und bei der Abstimmung des Autos weitere positive Fortschritte geschafft", sagt Hirvonen. "Nachdem ich bei den vergangenen beiden Rallyes jeweils Zweiter geworden bin, will ich in Argentinien schneller fahren und meinen ersten Saisonsieg holen." In der WM hat sich der Vizeweltmeister mittlerweile auf den zweiten Platz nach vor gearbeitet. Auf Spitzenreiter Sebastien Ogier (Volkswagen) beträgt sein Rückstand allerdings bereits 54 Punkte.

Sordo war zuletzt in Portugal schnell unterwegs und konnte Ogier herausfordern, doch ein Unfall beendete seine Rallye und der Spanier stand mit leeren Händen da. Im Vorjahr startete Sordo in Argentinien für das damalige Ford-Werksteam. Er vertrat damals den verletzten Jari-Matti Latvala. Zeitweise lag der 29-Jährige auf dem dritten Platz, doch technische Probleme bedeuteten den Ausfall. Aufgrund der zuletzt aufsteigenden Form peilt Sordo nun ein Topresultat an.

"Ich liebe Argentinien. Ich fühle mich bei dieser Rallye wie zu Hause", schwärmt der immer noch sieglose Spanier. "In Portugal fühlte ich mich im DS3 viel besser. Ich konnte mit dem Auto tun und lassen was ich wollte. Ich glaube, dass ich um den Sieg hätte kämpfen können. Ich werde jetzt aber nicht abheben, weil die Bedingungen in Argentinien ganz anders sein werden. Ich werde aber sicher in der richtigen Spur fahren." Die WRC-Asse befinden sich bereits in Argentinien. Sordo nahm in Buenos Aires an der Showveranstaltung "Desafio de los Grandes" teil und legte den Citroen dabei auf das Dach.

Fotoquelle: Citroen

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige