Daniel Oliveira kehrt in Argentinien in den WRC-Zirkus zurück

Rallye 2013

— 19.04.2013

Oliveira in Argentinien wieder dabei

Daniel Oliveira und das Brazil-World-Rally-Team geben bei der Rallye Argentinien ein Comeback auf der WRC-Bühne und peilen die Top 10 an

Der fünfte von 13 WRC-Läufen der diesjährigen Saison steigt in der ersten Mai-Woche in Argentinien. Neben Weltmeister Sebastien Loeb (Citroen) kommt es im Land der Gauchos zu einem weiteren Comeback: Daniel Oliveira, dessen bis dato letzter WRC-Einsatz auf die Rallye Spanien im November 2012 zurückgeht, tritt erneut für das Brazil-World-Rally-Team an und steuert einen Ford Fiesta RS WRC.

Da es in seinem Heimatland Brasilien derzeit keinen WRC-Lauf gibt, bezeichnet Oliveira den Start in Argentinien als "die Gelegenheit, bei der wichtigsten Rallye nebenan dabei zu sein". An seiner Seite weiß Oliveira seinen angestammten Beifahrer, den Portugiesen Carlos Magalhaes, mit dem er in diesem Jahr in der Rallye-Europameisterschaft (ERC) antritt. Gemeinsam peilen die beiden bei ihrem ersten Auftritt im Rahmen der diesjährigen Rallye-Weltmeisterschaft ein Top-10-Ergebnis an.

"Wenn man sich die Qualität der teilnehmenden Fahrer vor Augen führt, kann es nur unser Ziel sein, die Rallye zu beenden, wenn möglich unter den besten Zehn", so Oliveira, der die argentinischen Pisten bereits von seinen Starts in den Jahren 2009, 2011 und 2012 kennt. Weitere Einsätze im Verlauf der WRC-Saison 2013 schließt das Brazil-World-Rally-Team nicht aus.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Fotostrecke: Spektakulärer Überschlag bei der WRC in Wales

News

Fotostrecke: Alle Rallye-Weltmeister seit 1979

News

WRC Wales: Evans siegt, Ogier ist Rallye-Weltmeister

News

Spektakulärer Überschlag bei der Rallye GB

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung