Mikko Hirvonen liebäugelt mit Einsätzen in der Rallyecross-Europameisterschaft

Rallye 2013

— 11.06.2013

Der Nächste: Auch Hirvonen zieht's zum Rallyecross

Nach Petter Solberg und Sebastien Loeb will nun auch Mikko Hirvonen in der Rallyecorss-Europameisterschaft starten

Immer mehr Asse aus der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) zieht es zum Rallyecross. Petter Solberg, der in diesem Jahr in der WRC kein Cokcpit gefunden hat, bestreitet die komplette Saison der Rallyecross-Europameisterschaft(ERC) mit einem Citroen, der neunmalige Weltmeister Sebastien Loeb wird beim wird beim ERC-Lauf in Loheac in Frankreich einen Gaststart absolvieren. Und auch dessen Citroen-Teamkollege Mikko Hirvonen ist nun auf den Geschmack gekommen.

Der Finne war am vergangenen Wochenende beim Rennen in Kouvola zu Gast und fuhr dort einige Show-Runden in einem Buggy. Diese machten ihm Lust auf mehr. "Ich bin nur zum Spaß einige Runden gefahren, aber ich würde lieben gern Rallyecorss fahren", wird Hirvonen von 'Autosport' zitiert. "Ich würde gerne eine Rallyecross-Veranstaltung bestreiten, aber ich möchte es ordentlich machen."

Um ein Haar hätte Hirvonen auch an den regulären Läufen teilnehmen können, doch wegen der fehlenden Vorbereitungszeit zog er zurück. "Ich stand kurz davor, eine Vereinbarung für dieses Rennen zu erzielen, aber das wäre in letzter Minute gewesen und es hätte keine Zeit für einen Test gegeben."

"Ich hätte mich einfach an die Startlinie stellen und gegen diese erfahrenen Jungs antreten müssen. Darauf bin ich nicht scharf. Petter zeigt, dass es nicht einfach ist", erklärt Hirvonen. Solberg, der im Finale von Kouvola nach einem Unfall ausschied, belegt nach vier von neun Saisonrennen Platz vier in der Meisterschaft.

"Hoffentlich kann ich eines Tages hier fahren, so lange es in einem Citroen ist", sagt Hirvonen, der von den über 600-PS-starken Fahrzeugen fasziniert. "Für den Fahrer sind diese Autos erstaunlich, sie haben so viel Leistung. Es ist auch etwas völlig anderes, mit fünf oder sechs Jungs an der Startlinie zu stehen", so der Finne über den Unterschied zu den Einzelstarts in der Rallye.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.