Kris Meeke gibt bei der Rallye Finnland sein Debüt im Werks-Citroen

Rallye 2013

— 29.06.2013

Meeke in Finnland im dritten Werks-Citroen

Kris Meeke steuert bei der Finnland-Rallye Anfang August anstelle von Khalid Al Qassimi den dritten Werks-Citroen: Erster WRC-Start seit dem Saisonfinale 2011

Wenn die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) vom 1. bis 3. August mit der Finnland-Rallye die zweite Saisonhälfte 2013 einläutet, gibt Kris Meeke sein Comeback auf internationaler Bühne. Der Brite steuert beim Schotter-Klassiker in Skandinavien den Citroen DS3 WRC, der im bisherigen Saisonverlauf von Sebastien Loeb beziehungsweise Khalid Al Qassimi gefahren wurde.

Da Loeb im Zuge seines Teilzeitprogramms nicht in Finnland startet und Al Qassimi "andere Verpflichtungen" hat, kommt Meeke zu seinem ersten WRC-Start seit der Rallye Großbritannien im November 2011. Damals saß der Brite im Mini. "Das ist eine unglaubliche Chance für mich", freut sich Meeke.

"Die Finnland-Rallye mit einem DS3 WRC zu fahren. Das ist für mich ein Traum, von dem ich nicht geglaubt hätte, dass er eines Tages wahr wird", so der Brite. "Ich möchte mich bei Scheich Khalid Al Qassimi und Citroen für das Vertrauen in mich bedanken. Wir werden von der Erfahrung eines achtfachen Weltmeister-Teams profitieren und haben somit alle Möglichkeiten, ein gutes Ergebnis einzufahren." Bei seinem WRC-Comeback weiß Meeke den Briten Chris Patterson - langjähriger Beifahrer von Petter Solberg - neben sich auf dem "heißen Sitz".

"Leider kann ich nicht in Finnland fahren. Chris besitzt großes Potenzial als Fahrer und bringt die nötige Reife mit. Ich möchte ihm die Chance geben, bei diesem Event zu fahren und hoffe, dass er Erfolg haben wird", sagt Al Qassimi. Citroen-Teamchef Yves Matton ergänzt: "Neben der Tatsache, dass Kris Meeke den britischen Fans mit einem Start im WRC-Auto eine große Freude bereitet, stimmt mich die Tatsache froh, dass wir damit ein weiteres Mal einen Fahrer ins Werksauto holen, der in der Vergangenheit bereits für eines unserer Kundenteams am Start war." In den Jahren 2004 bis 2006 ging Meeke mit einem Citroen C2 1600 in der Rallye-Weltmeisterschaft an den Start.

Fotoquelle: BMW AG/MINI

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.